Augentropfen – gegen trockene, gereizte oder entzündete Augen

Wer kennt das nicht: trockene, juckende und brennende Augen! Die Ursachen hierfür sind vielfältig und an vorderster Stelle stehen oft Allergien oder Bindehautentzündungen. Doch auch Abgase, Rauch oder langes Sitzen vor dem Bildschirm kann zu trockenen Augen führen. In vielen Fällen können Augentropfen eine Linderung der Beschwerden bewirken. Lesen Sie hier, wann und wie Sie die Präparate am besten verwenden. ...weiterlesen

Sortieren nach
Sortieren nach
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
4,84 €
(0,48€/1g)
-31%4
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
21,92 €
(109,60€/100ml)
-19%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
24,03 €
(120,15€/100ml)
-17%3
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
3,16 €
(0,63€/1g)
-30%4
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
10,57 €
(1,06€/1ml)
-19%4
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
7,12 €
(0,71€/1ml)
-28%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
13,11 €
(1,31€/1ml)
-12%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
4,60 €
(0,92€/1g)
-23%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
13,96 €
(58,17€/100ml)
-30%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
10,12 €
(33,73€/100ml)
-37%4
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
20,36 €
(96,95€/100ml)
-30%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
11,48 €
(2,30€/1g)
-21%4
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
16,30 €
(5,43€/1ml)
-18%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
8,80 €
(0,88€/1ml)
-32%4
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
13,24 €
(44,13€/100g)
-22%4
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
4,85 €
(0,48€/1g)
-21%3
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
4,03 €
(0,40€/1ml)
-26%4
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
14,83 €
(49,43€/100ml)
-5%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
14,38 €
(47,93€/100g)
-31%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
13,61 €
(1,36€/1ml)
-20%3
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
10,03 €
(14,33€/100ml)
-16%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
11,85 €
(39,50€/100ml)
-30%4
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
31,43 €
(104,77€/100ml)
-12%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
15,14 €
(75,70€/100ml)
-15%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
24,00 €
(88,89€/100ml)
-26%3
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
12,17 €
(40,57€/100ml)
-12%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
10,49 €
(69,93€/100ml)
-34%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
25,24 €
(126,20€/100ml)
-10%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
6,43 €
(42,87€/100ml)
-29%3
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
23,69 €
(78,97€/100ml)
-34%3

Augentropfen – bei welchen Beschwerden kommen sie zum Einsatz?

Augentropfen, wie zum Beispiel die von Bepanthen, haben ein breites Anwendungsgebiet und helfen unter anderem gegen trockene, gereizte und juckende Augen. Dieses Gefühl kann durch Abgase, Rauch oder auch lange, konzentrierte Bildschirmarbeit entstehen. Beim Starren auf den Bildschirm neigen viele Menschen dazu, weniger zu blinzeln. Dadurch können die Augen trocken und gereizt werden. Denn eigentlich benetzen Sie durch den regelmäßigen Lidschlag den Tränenfilm auf dem Auge mit neuer Flüssigkeit. Der Tränenfilm dient also der dauerhaften Benetzung der Hornhaut mit Tränenflüssigkeit und schützt das Auge vor Austrocknung. Bei der Arbeit vor dem Bildschirm oder langem Fernsehen neigen wir dazu, weniger Lidschläge auszuführen. So kommt es zu den gereizten und angestrengten Augen.

Im Sommer können Pollen und andere Allergene für diese Beschwerden und die Reizung der Bindehaut verantwortlich sein. Hier finden Sie unser Angebot für Augentropfen bei Allergien Augentropfen bei Allergien. Im Winter dagegen kommt vor allem die trockene Heizungsluft als Ursache in Frage. Daher raten wir Ihnen, auch im Winter regelmäßig zu lüften. Positiver Nebeneffekt, Ihre Bronchien können frei durchatmen, denn zu viel Heizungsluft macht uns empfindlicher gegenüber einer ganzen Reihe von Krankheitserregern. Die Folge ist, dass wir schneller eine Erkältung kriegen können. Wie Sie in so einem Fall am besten vorgehen, erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Erkältung. Augentropfen werden aber auch bei Bindehautentzündungen verwendet.

Zu gereizten und trockenen Augen neigen viele Kontaktlinsenträger. Der Grund hierfür ist denkbar einfach: Die auf dem Auge aufliegenden Kontaktlinsen verdrängen den Tränenfilm auf der Hornhaut und sorgen so für ein Brennen im Auge. Zusätzlich rufen die Kontaktlinsen das Gefühl hervor, einen Fremdkörper im Auge zu haben. In solchen Fällen helfen Augentropfen, mit denen Betroffene ihre Augen regelmäßig befeuchten bzw. feucht halten können. Manchmal kommen aber auch Krankheiten als Ursache infrage, klären Sie daher die Symptome unter Umständen mit Ihrem Arzt ab.

Wie wirken Augentropfen?

Viele Augentropfen, wie die von Bepanthen, wirken, indem sie den Tränenfilm durch Hyaluronsäure und/oder Dexpanthenol stabilisieren. Hyaluronsäure ist ein körpereigener Stoff und bindet Wasser. Das eben erwähnte Dexpanthenol wird auch als Provitamin B5 bezeichnet und verstärkt die Wirkung der Hyaluronsäure. Es bindet ebenfalls Wasser und eignet sich daher ideal, um das Auge zu befeuchten und die Bildung von Tränenflüssigkeit zu unterstützen.

So werden Augentropfen verwendet

Ob Augentropfen von Bepanthen, Artelac oder Berberil: Allen Augentropfen ist ihre einfache Anwendung gemein. Die meisten Tropfen träufeln Sie mit einer Pipette ins Auge ein. Andere Augentropfen werden lediglich auf das Augenlid gesprüht. So können die Wirkstoffe ins Gewebe eindringen. Dabei absorbiert der Körper jedoch nur eine geringe Menge des Wirkstoffs, sodass der Organismus nicht stark belastet wird.

Um diese Belastung noch weiter zu reduzieren, sollten Sie nach Möglichkeit Medikamente ohne Konservierungsstoffe benutzen. Um die empfindliche Bindehaut und die Schleimhäute des Auges nicht zusätzlich durch Fremdkörper zu reizen, empfehlen wir, die Hände vor der Verwendung gründlich zu waschen. Als Kontaktlinsenträger sollten Sie vorher Ihre Linsen entfernen und erst nach einer viertel Stunde nach der Anwendung wieder einsetzen.

Um Augentropfen richtig zu verwenden, legen Sie zunächst den Kopf in den Nacken und ziehen mit dem Zeigefinger das Augenlid etwas herunter. In die entstehende Tasche, den Bindehautsack, zwischen Augenlid und Auge träufeln Sie die Tropfen ein. Schließen Sie zum Schluss die Augen für eine halbe Minute, rollen die Augen ein wenig. So wird das Medikament im Auge am besten verteilt. Anschließend sollten Sie ein Auslaufen der Tropfen über den Tränenkanal verhindern: Hierfür drücken Sie kurz mit Daumen und Zeigefinger auf den Tränenkanal an beiden Augen und halten die Augen dabei geschlossen.

Geben Sie immer nur jeweils einen Tropfen des Medikaments ein und warten Sie einige Minuten ab, ehe Sie weitere Präparate verwenden. Achtung: Einige Tropfen sollten vorher geschüttelt werden. Details dazu können Sie der Packungsbeilage des jeweiligen Präparats entnehmen. Übrigens, die Augentropfen von Bepanthen verzichten auf Konservierungsstoffe und belasten das Auge weniger. Sollten Sie trotz der Verwendung von Augentropfen weiterhin unter gereizten Augen leiden, könnte eine Krankheit ursächlich sein. In diesem Fall kontaktieren Sie Ihren Arzt.

Fazit – Augentropfen sind eine gute Hilfe für gereizte Augen

Augentropfen sind problemlos anzuwenden und helfen gegen gereizte und gerötete Augen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig und zu den gängigsten zählen Überanstrengung der Augen, Rauch, allergische Reaktionen, Kontaktlinsen und Bindehautentzündungen. In unserer Online-Apotheke erhalten Sie eine umfangreiche Auswahl an Augentropfen. Eines der bekanntesten Produkte ist Bepanthen. Aber auch die Präparate anderer Hersteller sind geeignet, um gegen trockene und entzündete Augen vorzugehen.

Für Sie empfohlen

Ratgeber

Teaser Ratgeber1 Gesund auf Reisen

Gesund auf Reisen

Urlaub ist die schönste Zeit! Damit Sie erholt und gesund wieder nach Hause kommen, gehört in jedes Gepäck eine Reiseapotheke. Liegt das Ziel außerhalb Europas werden oft Schutzimpfungen empfohlen.

Jetzt mehr erfahren
Teaser Ratgeber2 Heuschnupfen

Heuschnupfen

Leiden Sie im Frühjahr an einer laufenden Nase und juckenden Augen? Damit sind Sie nicht alleine, denn Heuschnupfen gehört zu den häufigsten allergischen Erkrankungen überhaupt.

Jetzt mehr erfahren
Teaser Ratgeber3_insektenstich

Insekten: Was tun nach einem Stich?

Insektenstiche in unseren geografischen Breiten sind meist ungefährlich, aber unangenehm. Neben einfachen Vorsichtsmaßnahmen helfen bei einer normalen Hautreaktion ganz simple Hausmittel.

Jetzt mehr erfahren