Mundschutz: Mit Atemschutz-, Einweg- und Stoffmasken sich und andere schützen

Ob mit Ausatemventil oder ohne, ob mehrlagig aus Vlies oder Stoff – Mundschutzmasken finden in vielen Berufen Anwendung und sind auch im Rahmen der Corona-Maßnahmen ein wichtiges Mittel, um der Pandemie entgegenzuwirken. Eine Mundschutz ist hilfreich und notwendig, wenn Sie im Bereich der häuslichen Pflege tätig sind. Bei einer Erkältung oder ähnlichen Erkrankung sollten Sie einen Mundschutz tragen, um zu verhindern, dass die zu pflegende Person angesteckt wird. Ist wiederum die zu pflegende Person erkrankt, sollte auch diese einen Mundschutz tragen. So wird verhindert, dass sich weitere Personen anstecken und eventuell erkranken. Im Bereich Mundschutz umfasst das Sortiment unserer Online Apotheke OP-Einweg-Masken, Atemschutzmasken, Mund-Nasen-Masken und Stoffmasken. Weitere Informationen zum Thema Atemschutzmaske, Tragekomfort und Maskenpflicht erhalten Sie am Ende dieser Seite. ...weiterlesen

Sortieren nach
Sortieren nach
Aponeos Choice
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
44,90 €
(89,80€/100St)
-20%3
Aponeos Choice
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
44,90 €
(4,49€/1St)
-53%3
Aponeos Choice
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
22,90 €
(4,58€/1St)
-12%3
Aponeos Choice
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
24,99 €
(2,50€/1St)
-37%3
Aponeos Choice
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
44,99 €
(44,99€/1St)
-18%3
Aponeos Choice
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
4,99 €
(4,99€/1St)
Aponeos Choice
Artikel sofort verfügbar
Pflichtangaben
39,90 €
(3,99€/1St)
-19%3
Aponeos Choice
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
9,49 €
(9,49€/1St)
-5%3
Aponeos Choice
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
16,85 €
(16,85€/1St)
-16%4
Aponeos Choice
Artikel verfügbar
Pflichtangaben
265,59 €
(1327,95€/100St)
-25%4

Mundschutzmaske und Atemschutzmasken sind nicht dasselbe

In Zeiten von Corona und anderen gefährlichen Viren suchen viele Menschen nach einem Schutz gegen die SARS-Krankheitserreger. Dies gilt vor allem, seitdem bundesweit das Tragen einer solchen Maske als Voraussetzung gilt, Geschäfte betreten oder den öffentlichen Nahverkehr nutzen zu dürfen. Durch die bundesweite Maskenpflicht soll die Ausbreitung des Coronavirus eingedämmt werden und viele Verbraucher möchten nun eine Maske kaufen.

Manche Masken verfügen über ein spezielles Vlies, das durch mehrere Lagen Staub und Co abhält. Ausatemventil, elastische Gummibänder und Nasenbügel erhöhen bei vielen Fabrikate den Tragekomfort. Der Nasenbügel sorgt für einen besseren Sitz auf der Nase und verhindert das Abrutschen der Nasenmaske. Auf der Suche nach einer passenden Gesichtsmaske sind Ihnen möglicherweise schon die Begriffe Atemschutzmaske und Mundschutzmaske begegnet. Auch wenn beide Masken das Gesicht bedecken, lohnt es sich, die Bezeichnungen und Anwendungszwecke genauer voneinander abzugrenzen.

Mundschutzmasken – Einwegprodukte und wiederverwendbare Masken vermindern Tröpfchenübertragung

Im medizinischen Bereich kommen vor allem sogenannte OP-Masken zur Anwendung. Dabei handelt es sich um Einweg-Masken, die die Übertragung von Tröpfchen verhindern beziehungsweise vermindern sollen. Da es sich bei diesen Halbmasken um leichte Einwegprodukte handelt, sind sie jedoch weniger stabil. Sobald diese durchgeweicht sind, müssen sie entsorgt und ersetzt werden. Falls Sie sich für einen solchen Mundschutz entscheiden, sollten Sie gleich mehrere kaufen.

Daneben gibt es wiederverwendbare Masken aus Vlies und Stoff. Sie vermindern ebenfalls den Tröpfchenflug in der Ausatemluft des Maskenträgers. Die Masken sollten Sie täglich wechseln – bei starker Durchfeuchtung sofort. Der Vorteil der Vlies- und Stoffmasken ist, dass sie gewaschen und wiederverwendet werden können. Einige Stoffmasken sollten auch vor dem 1. Gebrauch gewaschen werden, am besten bei 60° im Schonwaschgang. Die Ohrenschlaufen ermöglichen einen guten Sitz und werden unkompliziert über die Ohren gezogen. Außerdem sind sie sehr leicht und faltbar und passen somit in jede Tasche. Praktisch für den Alltag und im öffentlichen Personennahverkehr.

Atemschutzmasken – Schutz gegen Krankheitserreger & Staub

Die Atemschutzmaske dagegen dient vor allem dazu, den Träger vor Staub und anderen Partikel zu schützen. Diese Masken sind robuster als der klassische Mundschutz und meistens aus Stoff oder Papier gefertigt. Da sie enger als ein OP-Mundschutz an den Wangen liegen, können diese Halbmasken auch deutlich besser Partikel und Erreger abfangen.

Daher werden diese Masken auch zum Schutz vor dem Coronavirus empfohlen. Wie gut sie tatsächlich schützen können, hängt auch von der jeweiligen Filterklasse ab. Es wird in folgende Klassen unterschieden: FFP1, FFP2 und FFP3. Die Abkürzung FFP steht dabei für filtering face piece. Bei Masken mit der Kennzeichnung FFP2 und FFP3 handelt es sich um europaweit gültige Normen. Außereuropäische Länder teilen die Masken in andere Klassen ein.

KlasseBeschreibung Entspricht folgenden ausländische
Kennzeichnungen
FFP1
  • Schutz vor ungiftigen Stäuben und Luftverschmutzungen
  • Anwendung bei max. 4-facher Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes1
  • Für Arbeitsumgebungen ohne giftige Stäube und Aerosole2 geeignet
  • z. B. Bauwesen oder in der Nahrungsmittelindustrie
/
FFP2
  • Schutz gegen feste und flüssige (auf Wasser- oder Ölbasis) gesundheitsschädliche Stäube, Rauch und Aerosole
  • Anwendung bei max. 10-facher Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes
  • wehrt Pollen ab
  • chinesische Kennzeichnung
    KN95 und KP95
  • US-amerikanische Kennzeichnung
    N95, R95, P95
FFP3
  • Schutz gegen giftige und gesundheitsschädliche Stäube, Rauch und Aerosolen
  • Anwendung bei max. 30-facher Überschreitung des Arbeitsplatzgrenzwertes
  • wehrt Pollen, Krankheitserreger wie Bakterien & Viren, Pilzsporen und krebserregende Stoffe ab
  • chinesische Kennzeichnung
    KN100 und KP100
  • US-amerikanische Kennzeichnung
    N100, R100, P100

1) Arbeitsplatzgrenzwert: Konzentration schädlicher Stoffe am Arbeitsplatz
2) Aerosolpartikel in der Luft sind im Gegensatz zu Gasmolekülen, feste oder flüssige Teilchen. Ihre Größe reicht von einem Nanometer bis zu mehreren Mikrometern.

Die Anforderungen für die jeweiligen Klassen können sich geringfügig voneinander unterscheiden. Die Prüftests, denen diese Masken unterzogen werden, sind zwar nicht identisch, ähneln einander jedoch. Die Atemschutzmasken haben in etwa eine Filterwirksamkeit von 94 bis 95 Prozent oder mehr.

Darauf sollten Sie beim Anlegen eines Mundschutzes achten

Für einen bestmöglichen Tragekomfort und um eine möglichst hohe Schutzwirkung zu erreichen, achten Sie darauf, dass Ihr Mundschutz vollständig Mund und Nase bedeckt. Bartträger sollten sich zuvor rasieren, damit die Maske an den Wangen gut anliegen kann. Lange Haare sollten Sie vor dem Anlegen zu einem Zopf zusammenbinden. Diese Maßnahmen verhindern, dass zu viel Luft ausströmen kann und den Viren eine Austritts- bzw. Eintrittspforte geboten wird. Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten, lesen Sie gerne unseren Ratgeber zum Thema “Coronavirus und Mundschutz.

Die Masken können Sie zwar nicht Sie selbst vor dem Coronavirus schützen, aber sie dienen dem Fremdschutz. Im Rahmen der bundesweiten Maskenpflicht im ÖPNV soll das Tragen einer solchen Maske verhindern, dass Sie Ihre Mitmenschen anstecken, sollten Sie ohne Ihr Wissen erkrankt sein. Das bedeutet, Sie können einen wertvollen Teil dazu beitragen, die Pandemie einzudämmen und Ihre Mitmenschen zu schützen. Je mehr Menschen in Ihrer Umgebung, sich an die Maskenpflicht halten und eine Gesichtsmaske tragen, desto besser wiederum sind auch Sie selbst geschützt. Trotz Maske sollten Sie selbstverständlich den Sicherheitsabstand nach Möglichkeit wahren.

Für Sie empfohlen