Trusted Shops: sehr gut
Versandkostenfrei ab 29 €
Express-Lieferung
Kostenlose Hotline: 0800 44 00 200

Niedriger Blutdruck

Genauso wie viele Menschen unter zu hohem Blutdruck leiden, haben andere damit zu kämpfen, wenn der Blutdruck zu niedrig ist. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO gilt der Blutdruck als zu niedrig, wenn der obere Blutdruckwert bei Frauen einen Wert von 100 unterschreitet und bei Männern von 110. Vorwiegend junge und sehr schlanke Frauen leiden darunter, wenn der Blutdruck niedriger ist als der Idealwert von 120 zu 80. Laut Studien sind mittlerweile weltweit ca. zwei bis vier Prozent aller Menschen von zu niedrigem Blutdruck betroffen.

Nicht jeder Betroffene klagt jedoch auch über Symptome. Das Auftreten von Beschwerden ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Während die einen gar keine Auswirkungen des niedrigen Blutdrucks wahrnehmen, treten bei den anderen Patienten, Symptome wie Müdigkeit, Schwindel oder Sternchen-Sehen auf. Kalte Hände, Konzentrationsstörungen und Lustlosigkeit können ebenfalls darauf hindeuten, dass der Blutdruck zu niedrig ist. Im schlimmsten Falle kann sogar eine vorübergehende Bewusstlosigkeit eintreten.

Zunächst muss der Arzt bei dem Auftreten dieser Symptome mögliche organische Ursachen abklären. Niedriger Blutdruck kann zum Beispiel die Folge einer Herzmuskelschwäche, einer Schilddrüsenerkrankung oder von Blutarmut sein. Aber auch starke Hitze, Untergewicht, zu wenig Flüssigkeit oder starke Ängste können mögliche Ursachen sein. In der Regel stellt es jedoch kein gesundheitliches Risiko für die Patienten dar, wenn der Blutdruck niedriger ist als der Normalwert.

Mit einfachen Mitteln kann dem Blutdruck wieder auf die Spränge geholfen werden. Wechselduschen, viel trinken und eine ausgewogene Ernährung können dabei helfen, den Kreislauf wieder in Schwung zu bringen. Sportarten, wie zum Beispiel Schwimmen oder Joggen, tragen zusätzlich ihren Teil dazu bei, dass sich niedriger Blutdruck auf Dauer wieder stabilisiert. Andere hilfreiche Tipps sind das Trinken von einem Glas Wasser vor oder Gymnastikübungen gleich nach dem Aufstehen. Pflanzliche Präparate, die in jeder Apotheke frei verkäuflich sind, können in Akutsituationen schnell Abhilfe schaffen. Eine Dauerlösung sollten diese jedoch nicht darstellen. Im Falle eines Blutdrucks von unter 90 zu 60, sollte der behandelnde Arzt eine generelle medikamentöse Behandlung anregen.

Sortieren nach
 PZN 01327387 Tabletten, 50 St
Effortil Tabletten
PZN: 01327387
Tabletten, 50 St
9,59 €
(19,18€/100St)
 PZN 04906588 Flüssigkeit zum Einnehmen, 40 ml
Korodin Herz-Kreislauf-Tropfen
PZN: 04906588
Flüssigkeit zum Einnehmen, 40 ml
12,94 €
(32,35€/100ml)
 PZN 04251590 Flüssigkeit zum Einnehmen, 10 ml
Korodin Herz-Kreislauf-Tropfen
PZN: 04251590
Flüssigkeit zum Einnehmen, 10 ml
4,71 €
(0,47€/1ml)
 PZN 04251615 Flüssigkeit zum Einnehmen, 100 ml
Korodin Herz-Kreislauf-Tropfen
PZN: 04251615
Flüssigkeit zum Einnehmen, 100 ml
26,08 €
(26,08€/100ml)
 PZN 09295468 Tropfen, 100 ml
Oxacant sedativ Liquid
PZN: 09295468
Tropfen, 100 ml
13,99 €
(13,99€/100ml)
 PZN 03194826 Lösung, 50 ml
Effortil Tropfen
PZN: 03194826
Lösung, 50 ml
13,60 €
(27,20€/100ml)
 PZN 05002216 Kapseln, 50 St
Korovit Kreislauf Kapseln
PZN: 05002216
Kapseln, 50 St
10,50 €
(21,00€/100St)
 PZN 03194795 Lösung, 15 ml
Effortil Tropfen
PZN: 03194795
Lösung, 15 ml
6,05 €
(40,33€/100ml)
 PZN 03194803 Lösung, 30 ml
Effortil Tropfen
PZN: 03194803
Lösung, 30 ml
9,59 €
(31,97€/100ml)
 PZN 05002067 Kapseln, 20 St
Korovit Kreislauf Kapseln
PZN: 05002067
Kapseln, 20 St
4,30 €
(21,50€/100St)
 PZN 09295391 Tropfen, 30 ml
Oxacant sedativ Liquid
PZN: 09295391
Tropfen, 30 ml
5,88 €
(19,60€/100ml)
 PZN 09295445 Tropfen, 50 ml
Oxacant sedativ Liquid
PZN: 09295445
Tropfen, 50 ml
8,67 €
(17,34€/100ml)
  • Angebot
  • Topseller
  • Neuheit
 PZN 02758474 Tropfen zum Einnehmen, 50 ml
Bioflutin Tropfen zum Einnehmen
PZN: 02758474
Tropfen zum Einnehmen, 50 ml
5,69 €
(11,38€/100ml)

Für Sie empfohlen

Ratgeber

Teaser Ratgeber1 Gesund auf Reisen

Gesund auf Reisen

Urlaub ist die schönste Zeit! Damit Sie erholt und gesund wieder nach Hause kommen, gehört in jedes Gepäck eine Reiseapotheke. Liegt das Ziel außerhalb Europas werden oft Schutzimpfungen empfohlen.

Jetzt mehr erfahren
Teaser Ratgeber2 Heuschnupfen

Heuschnupfen

Leiden Sie im Frühjahr an einer laufenden Nase und juckenden Augen? Damit sind Sie nicht alleine, denn Heuschnupfen gehört zu den häufigsten allergischen Erkrankungen überhaupt.

Jetzt mehr erfahren
Teaser Ratgeber3_insektenstich

Insekten: Was tun nach einem Stich?

Insektenstiche in unseren geografischen Breiten sind meist ungefährlich, aber unangenehm. Neben einfachen Vorsichtsmaßnahmen helfen bei einer normalen Hautreaktion ganz simple Hausmittel.

Jetzt mehr erfahren