Daosin Tabletten

Angebot
Superschnell
Dieses Angebot ist gültig bis 30.09.2021
Darreichungsform:
Tabletten
Packungsgröße:
60 St
PZN:
16790547
Anbieter/Hersteller:
STADA Consumer Health Deutschland GmbH
Grundpreis:
355,98 €/100 g
  • Nahrungsergänzungsmittel mit dem DiAminOxidase
  • Tagesverzehrmenge bis zu 3 Tabletten
  • Einfache Dosierung

Alle Packungsgrößen:

Daosin Tabletten 30 St
30 St
0 Bonuspunkte
26,85 €
-17%3
Daosin Tabletten 60 St
60 St
0 Bonuspunkte
46,99 €
-18%3
Daosin Tabletten 120 St
120 St
0 Bonuspunkte
74,15 €
-22%3
UVP¹57,65 € 
46,99 €
47 Bonuspunkte
+ 47 Status-Taler
inkl. MwSt. inkl. Versand
DHL Standardversand : 3,95 €
DHL-Express: 14,95 €
Artikel auf Lager
Versandkostenfrei
Menge
Packungsgröße
  • Nahrungsergänzungsmittel mit dem DiAminOxidase
  • Tagesverzehrmenge bis zu 3 Tabletten
  • Einfache Dosierung
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Das Produkt außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.
Gebrauchsanleitung (PDF)
Lebensmittelangaben
Für Sie empfohlen

Artikelbeschreibung

Lebensmittelangaben

Kundenbewertung

16790547

Daosin Tabletten

  • Nahrungsergänzungsmittel mit dem DiAminOxidase (DAO)
  • max. Tagesverzehrmenge 3 Tabletten
  • ergänzt das fehlende körpereigene DAO-Enzym zum Histaminabbau

Was ist Histamin und worin ist Histamin enthalten?

Histamin ist ein natürlicher Botenstoff, der verschiedene Funktionen im Körper ausübt. So ist Histamin an der Immunabwehr beteiligt. Als Nervenbotenstoff spielt Histamin u. a. in der Regulierung des Schlaf-Wach-Rhythmus oder der Appetitkontrolle eine Rolle. Vor allem aber spielt Histamin eine zentrale Rolle bei allergischen Reaktionen, indem der Botenstoff entzündliche Prozesse auslöst, die zu typischen Allergiesymptomen führen.

Histamin kann vom Körper selbst gebildet werden, wird aber auch mit der Nahrung aufgenommen. Lebensmittel, die lange reifen oder lange gelagert werden, weisen einen besonders hohen Gehalt an Histamin auf.

Zu den Lebensmitteln mit hohem Histamingehalt gehören u.a.:

  • Alkohol (besonders Rotwein)
  • gereifter Käse
  • Meeresfrüchte, Fisch
  • luftgetrocknete oder geräucherte Fleischwaren (z.B. Salami oder Speck)
  • Sauerkraut
  • verschiedene Gemüsesorten (z.B. Tomaten, Spinat oder Auberginen)
  • verschiedene Obstsorten (z.B. Erdbeeren, Ananas oder Bananen)
  • Schokolade

Insbesondere der kombinierte Genuss von stark histaminhaltigen Lebensmitteln, wie z.B. Alkohol und Käse, kann dazu beitragen, dass der Histamingehalt im Körper steigt. Viele dieser Lebensmittel enthalten nicht nur Histamin, sie bewirken zusätzlich eine Histaminfreisetzung aus körpereigenen Zellen. Alkohol, Erdbeeren, Schalentiere & Co. werden daher als sogenannte Histaminliberatoren bezeichnet.

Histaminabbau natürlich

Normalerweise hat der Verzehr von histaminhaltigen Lebensmitteln keine Auswirkungen, da das Histamin rasch vom körpereigenen Enzym DiAminOxidase (DAO) im Darm abgebaut wird. Das Enzym DAO verarbeitet durch die Nahrung aufgenommenes Histamin im Dünndarm. Histamin wird so normal abgebaut.

Bei einer histaminreichen Ernährung kann es jedoch vorkommen, dass das Enzym nicht in ausreichendem Maße verfügbar ist, was zu einem verzögerten Abbau von Histamin im Darm führen kann. Wenn das DAO-Enyzm fehlt bzw. wenig vorhanden ist, kann das Histamin nicht ausreichend abgebaut werden. Dann gelangt es über die Darmschleimhaut in den Kreislauf und verursacht Beschwerden.

Unzureichender Histaminabbau und mögliche Folgen

Der Verzehr von histaminreichen Lebensmitteln kann bei unzureichendem Histaminabbau zu verschiedenen unspezifischen Symptomen führen. Auftretende Beschwerden ähneln einer Allergie, z. B. Niesen, eine laufende oder verstopfte Nase, Atembeschwerden, Asthma, Juckreiz, Hautausschlag sowie geschwollenen und tränenden Augen.

Hinzu können Verdauungsprobleme kommen, z. B. Durchfall, Bauchschmerzen/-krämpfe, Blähungen oder Sodbrennen, aber auch Übelkeit und Erbrechen. Das Auftreten von Kopfschmerzen, Migräne und Schwindel ist ebenfalls möglich. Zudem berichten einige Betroffene von Herzrasen und Bluthochdruck.

Unterstützung des natürlichen Histaminabbaus

Daosin ergänzt das fehlende körpereigene DAO-Enzym zum Histaminabbau. Die in Daosin enthaltene DiAminOxidase (DAO) ergänzt die körpereigene DAO und trägt dazu bei, vor einem Überschuss an Histamin aus der Nahrung im Darm zu schützen. Die in Daosin enthaltene DiAminOxidase wird nicht resorbiert – also nicht über den Verdauungstrakt in die Blut- oder Lymphbahn aufgenommen, sondern verbleibt im Darm und wird mit der Fäzes ausgeschieden.

Daosin TablettenAbbildung Daosin Tabletten 60 St Tabletten
DHL-StandardHermes-StandardHermes-PaketshopExpressSameDay