Lemocin gegen Halsschmerzen bei ersten Anzeichen von Halsweh

Lemocin gegen Halsschmerzen

Es kratzt, brennt und schmerzt in Hals und Rachen. Wenn der Hals weh tut, wird der Alltag anstrengend, vor allem, weil Halsschmerzen oft Anzeichen einer beginnenden Erkältung sind.
Lemocin hilft meist schon gegen die ersten Anzeichen von Halsschmerzen und lindert sie effektiv.

Bei Halsschmerzen und lästigen Schluckbeschwerden ist Lemocin® ein gut wirksames Arzneimittel. Die Wirkstoffkombination hilft auf mehrere Weise. Entzündungen in Hals und Rachen werden effektiv gelindert und die Krankheitserreger werden in ihrem Wachstum gehemmt. Der zusätzliche schmerzstillende Wirkstoff betäubt die quälenden Schmerzen.
Lemocin Lutschtabletten haben einen leckeren Geschmack nach Limonen. Sie sind ideal für die Behandlung von Halsschmerzen bei Erwachsenen und auch bei Kindern. Allerdings sollten die Eltern sich vergewissern, dass ihr Kind das Lutschen bereits gelernt hat. Da Lemocin statt Zucker einen Zuckeraustauschstoff enthält, ist das Medikament auch für Diabetiker geeignet.

  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -24%4
 PZN 12397161 Lutschtabletten, 50 St
Lemocin gegen Halsschmerzen Lutschtabletten
PZN: 12397161
Lutschtabletten, 50 St
10,46 €
(20,92€/100St)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -32%4
 PZN 12397155 Lutschtabletten, 20 St
Lemocin gegen Halsschmerzen Lutschtabletten
PZN: 12397155
Lutschtabletten, 20 St
5,06 €
(25,30€/100St)

Halsschmerzen

Erwachsene werden erkältungsbedingt zwei- bis dreimal im Jahr von Halsschmerzen erwischt, Kinder noch häufiger, da deren Immunsystem noch im Wachstum ist. Gerade im Winter, sobald die Tage kälter werden, wir uns mehr in den Räumen aufhalten und die Heizung die Luft austrocknet, erwischt uns öfter mal eine Erkältung.
Die Ursache von Halsschmerzen ist eine Entzündung der Schleimhaut von Mund, Rachen und Hals. Ausgelöst wird diese Entzündung durch Krankheitserreger (meist Viren), die sich dort ansiedeln und vermehren. Beim Sprechen, Niesen und Husten werden diese Erreger in die Luft abgegeben und dann vom Nächsten eingeatmet – der Kreislauf beginnt von vorne. Aber auch durch eine Überbelastung der Stimmbänder oder Umweltbelastungen wie Zigarettenrauch oder Staub können die Entzündung verursachen.
Bei einer solchen Halsentzündung hilft das Lutschen von Halstabletten. Durch das Lutschen wird mehr Speichel produziert, dies befeuchtet die Schleimhäute. Die freigesetzten Wirkstoffe können lokal wirken, Kratzen, Brennen und Schmerzen werden gebessert.

Pflichtangaben

Lemocin gegen Halsschmerzen. Wirkstoffe: Tyrothricin 4 mg, Cetrimoniumbromid 2 mg, Lidocain 1 mg pro Lutschtablette. Anwendungsgebiete: Zur temporären unterstützenden Behandlung bei schmerzhaften Entzündungen der Mund- und Rachenschleimhaut bei Kindern und Erwachsenen. Hinweise: Enthält Sorbitol und Pfefferminzaroma. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. GlaxoSmithKline Consumer Healthcare GmbH & Co. KG, Barthstraße 4, 80339 München.