CHLORHEXAMED – BRINGEN SIE IHR ENTZÜNDETES ZAHNFLEISCH WIEDER AUF KURS

Chlorhexamed

Die Produkte von Chlorhexamed helfen bei der vorübergehenden Bekämpfung von Bakterien in der Mundhöhle und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Mundgesundheit. Chlorhexamed-Produkte sind unter anderem anzuwenden zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Zahnfleischentzündungen.

  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -25%4
Abbildung: Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2% Lösung Lösung, 600 ml PZN 09642869
Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2% Lösung
PZN: 09642869
Lösung, 600 ml
15,94 €
(2,66€/100ml)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -28%4
Abbildung: Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2% Lösung Lösung, 300 ml PZN 12574692
Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2% Lösung
PZN: 12574692
Lösung, 300 ml
10,39 €
(3,46€/100ml)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -28%4
Abbildung: Chlorhexamed Fluid Lösung, 200 ml PZN 06997885
Chlorhexamed Fluid
PZN: 06997885
Lösung, 200 ml
7,55 €
(3,77€/100ml)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -23%4
Abbildung: Chlorhexamed Direkt 1% Gel Gel, 9 g PZN 04978599
Chlorhexamed Direkt 1% Gel
PZN: 04978599
Gel, 9 g
5,15 €
(0,57€/1g)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -27%4
Abbildung: Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2% Spray Spray, 50 ml PZN 00713970
Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2% Spray
PZN: 00713970
Spray, 50 ml
8,09 €
(16,18€/100ml)

Am Anfang ist das Zahnfleischbluten

Es passiert beim Essen, beim Zähneputzen – jeder kennt es und jeder hatte es schon: Zahnfleischbluten. Grund dafür ist oft gereiztes Zahnfleisch. Weil das jedoch in der Regel nicht schmerzhaft ist, sehen Betroffene oftmals keinen Anlass zu handeln.

Meist ist bakterieller Zahnbelag, auch bekannt als Plaque, die Ursache von Zahnfleischentzündungen. Plaque kann immer entstehen, lässt sich aber meist durch regelmäßige Mundhygiene beseitigen. Ist das nicht der Fall, z. B. an schwer erreichbaren Stellen oder bei einer unzureichenden Mundhygiene, können die von den Bakterien freigesetzten Giftstoffe das Zahnfleisch reizen und es kommt zur Zahnfleischentzündung.

Chlorhexamed Forte

Wieso ist die Behandlung einer Zahnfleischentzündung so wichtig

Eine Zahnfleischentzündung nennt man in der Fachsprache Gingivitis. Ein erstes Symptom nach dem „harmlosen“ Zahnfleischbluten ist gerötetes, gereiztes Zahnfleisch, das auch leicht geschwollen sein kann und oft auf Druck schmerzt. Spätestens jetzt sollten Sie Ihren Zahnarzt aufsuchen. Unbehandelt kann eine Zahnfleischentzündung auf Dauer in eine Parodontitis übergehen, die wiederum unbehandelt langfristig dazu führen kann, dass Zähne locker werden oder sogar ausfallen.

Wie behandelt man effektiv Zahnfleischentzündungen

Im Internet findet man neben Kamille oder Salbei auch jede Menge Hausmittel gegen Zahnfleischentzündung. Gehen Sie kein Risiko ein, denn ist das Zahnfleisch entzündet, braucht es schnelle, effektive Hilfe. Suchen Sie daher immer Ihren Zahnarzt auf.

Chlorhexamed-Produkte, wie zum Beispiel Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2 %, werden von Zahnärzten explizit empfohlen zur unterstützenden, vorübergehenden Behandlung von Gingivitis und nach parodontalchirurgischen Eingriffen.

Unser Tipp: Vereinbaren Sie bei einer Zahnfleischentzündung direkt einen Termin mit Ihrem Zahnarzt. Er wird Ihnen einen Behandlungsplan vorschlagen, ergänzt um eine medizinische Mundspülung, z. B. Chlorhexamed-Produkte mit dem antibakteriellen Wirkstoff Chlorhexidin zur unterstützenden Therapie.

Chlorhexamed Smile

Wie wirkt Chlorhexamed

Die Basis von Chlorhexamed-Produkten ist Chlorhexidinbis (D-gluconat) oder abgekürzt Chlorhexidin. Chlorhexidin ist ein klinisch erprobter antibakterieller Wirkstoff, der schon seit 1975 erfolgreich zur vorübergehenden Bekämpfung von Bakterien im Mund eingesetzt wird. Genauer gesagt besteht seine Wirkung darin, an Bakterienzellen zu binden, sie dann zu zerstören und gleichzeitig neues Bakterienwachstum zu hemmen.

Wie werden Chlorhexamed-Produkte angewendet

Warten Sie nach dem Zähneputzen etwa 5 Minuten, bevor Sie Chlorhexamed-Produkte verwenden, sonst kann die Wirkung beeinträchtigt werden!

Chlorhexamed-Produkte gibt es rezeptfrei als Mundspülung, zur Anwendung als Spray, Gel und Direktgel in verschiedenen Ausführungen. Jedes Produkt eignet sich für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren. Bei Kindern unter 6 Jahren empfehlen wir, Chlorhexamed-Präparate nur auf ausdrückliche Anweisung des Zahnarztes anzuwenden. Für weitere Informationen lesen Sie bitte die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Zahnarzt.

Chlorhexamed Produkte

Was ist bei der Anwendung zu beachten

Bitte achten Sie darauf, dass Sie während der Behandlungsdauer von Chlorhexamed-Produkten eine SLS-freie Zahnpasta benutzen, denn SLS (Sodium Lauryl Sulfat = Natriumlaurylsulfat), das in vielen Zahnpasten enthalten ist, kann die Wirkung von Chlorhexidin beeinträchtigen.

Unser Tipp: Eine SLS-freie Zahnpasta ist z. B. parodontax Extra Frisch. Eine Zahnpasta, die hilft, Zahnfleischbluten vorzubeugen und für eine gründliche Reinigung steht. Dazu hinterlässt sie einen extra frischen Geschmack.

Pflichtangaben

Chlorhexamed®

Warnhinweise: Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren! Packungsbeilage beachten! Apothekenpflichtig.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare, Barthstr. 4, 80339 München

Chlorhexamed Fluid 0,1% / Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0,2%

Wirkstoff: Chlorhexidinbis (D-gluconat).

Zusammensetzung: 100 ml Lösg. enth. Fluid 0,1%: 0,1 g Chlorhexidinbis(D-gluconat), Ethanol 96%, Glycerol, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.), Anethol, Nelkenöl, Levomenthol, Zimtöl, Ponceau 4R (E 124), gereinigtes Wasser.FORTE alkoholfrei 0,2%: 0,2 g Chlorhexidinbis(D-gluconat), Pfefferminzaroma, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.), Glycerol, Sorbitol-Lösg. 70% (nicht kristallisierend) (Ph. Eur.), gereinigtes Wasser.

Anwendungsgebiete: Fluid 0,1%: Zur temporären intraoralen Keimzahlreduktion. Als temporäre adjuvante Therapie zur mechanischen Reinigung bei bakteriell bedingten Entzündungen der Gingiva und Mundschleimhaut. Bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit. FORTE alkoholfrei 0,2%: Die antiseptische Lösung wird angewendet zur vorübergehenden Keimzahlverminderung im Mundraum, Unterstützung der Heilungsphase nach parodontalchirurgischen Eingriffen durch Hemmung der Plaque-Bildung, vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Zahnfleischentzündungen (Gingivitis) und bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit.

Kontraind.: Überempfindlichkeit geg. Chlorhexidinbis (D-gluconat): Fluid 0,1%: Überempfindlichkeit geg. Chlorhexidinbis (D-gluconat), Ponceau 4R (E 124), Zimt (das gilt auch für Patienten, die auf Perubalsam überempfindlich reagieren (Kreuzallergie)), Levomenthol. od. einen der sonst. Bestandt. Nicht anw. bei schlecht durchblutetem Gewebe, bei Wunden und Geschwüren (Ulzerationen), oberflächl., nicht-blutenden Abschilferungen der Mundschleimhaut (erosiv-desquamativen Veränderungen). Darf nicht von Personen angew. werden, die das Schlucken nicht richtig kontroll. können (u. a. Kdr. < 6 J.). FORTE alkoholfrei 0,2%: Überempfindlichkeit geg. Pfefferminzaroma oder einen der sonstigen Bestandteile. Darf nicht angew. werden: auf schlecht durchblutetem Gewebe, bei Wunden und Geschwüren (Ulzerationen), oberflächlichen, nicht-blutenden Abschilferungen der Mundschleimhaut (erosiv-desquamativen Veränderungen), sowie von Personen, die das Schlucken nicht richtig kontrollieren können (u. a. Kdr. > 6 J).

Nebenw.: Fluid 0,1%: Häufig: Reversible Verfärbungen des Zahnhartgewebes, reversible Verfärbungen von Restaurationen (u. a. Füllungen) u. der Zungenpapillen. Selten: Überempfindlichkeitsreaktionen (u. a. Urtikaria, Erythem, Pruritus), verstärkte Zahnsteinbildung, Zahnfleischbluten nach Zähneputzen. Sehr selten: Anaphylakt. Schock, reversible desquamative Veränd. der Mukosa, Reizungen (Irritationen) der Mundschleimhaut. Nicht bekannt: Wundheilstörungen, reversible Beeinträcht. des Geschmacksempfindens, reversibles Taubheitsgefühl der Zunge, kribbelndes od. brennendes Gefühl auf der Zunge zu Beginn der Behandl.
FORTE alkoholfrei 0,2%: Häufig: reversible Verfärbungen des Zahnhartgewebes, reversible Verfärbungen von Restaurationen (u. a. Füllungen) u. der Zungenpapillen. Gelegentlich: kribbelndes oder brennendes Gefühl auf der Zunge zu Beginn der Behandl. Selten: Überempfindlichkeitsreaktionen (u.a. Urtikaria, Erythem, Pruritus). Sehr selten: anaphylakt. Schock. Nicht bekannt: reversible Parotisschwellung; reversible desquamative Veränderungen der Mukosa, kribbelndes oder brennendes Gefühl der Zunge zu Beginn der Behandl., reversible Beeinträchtigung des Geschmacksempfindens, reversibles Taubheitsgefühl der Zunge.

Warnhinweis:Fluid 0,1%: Enth. 7,0 Vol.-% Alkohol. Enthält Ponceau 4R (E 124) u. Zimtöl. Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.) kann Hautreizungen hervorufen. FORTE alkoholfrei 0,2% / PRAXIS 0,2 %: Enth. Pfefferminzaroma u. Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.).

Chlorhexamed DIREKT 1% Gel / Chlorhexamed 1% GEL

Wirkstoff: Chlorhexidinbis (D-gluconat).

Zusammensetzung: DIREKT 1% Gel: 1 g Gel enth. 10 mg Chlorhexidinbis(D-gluconat), Hyetellose, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph.Eur.), Anethol, Nelkenöl, Zimtöl, Levomenthol, Ponceau 4R (E 124), gereinigtes Wasser. 1% Gel: 0,5 g Chlorhexidinbis (D-gluconat), 2 Propanol, Hyprolose, Natriumacetat, Macrogolglycerolhydroxystearat (Ph. Eur.), gereinigtes Wasser, Levomenthol, Pfefferminzöl.

Anwendungsgebiete: DIREKT 1% Gel: Zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung von bakteriell bedingten Entzündungen des Zahnfleisches (Gingivitis) u. der Mundschleimhaut sowie nach parodontalchirurgischen Eingriffen.1% Gel: Chlorhexamed 1% GEL wird ausschließlich im Bereich der Mundhöhle angewandt zur vorübergehenden unterstützenden Behandlung bei bakteriell bedingten Zahnfleischentzündungen (Gingivitis), zur Unterstützung der Heilungsphase nach parodontalchirurgischen Eingriffen, bei eingeschränkter Mundhygienefähigkeit, z. B. als Folge orthodontischer (kieferorthopädischer) Behandlungen.

Kontraind.: Bekannte Überempfindlichkeit gegen Chlorhexidinbis(D-gluconat); DIREKT 1% Gel: Bekannte Überempfindlichkeit gegen Ponceau 4R (E 124), Zimt (gilt auch für Perubalsam: Kreuzallergie), Levomenthol od. einen der sonst. Bestandteile. 1% Gel: Bekannte Überempfindlichkeit gegen Levomenthol, Pfefferminzöl od. einen sonstigen Bestandteil. Nicht anwenden: auf schlecht durchblutetem Gewebe; DIREKT 1% Gel: bei erosiv-desquamativen Veränderungen der Mundschleimhaut sowie bei Wunden u. Ulzerationen. 1% Gel: bei erosiv-desquamativen Veränderungen der Mundschleimhaut sowie bei Wunden u. Ulzerationen.

Nebenw.: Häufig: reversible Beeinträcht. des Geschmacksempfindens, reversibles Taubheitsgefühl der Zunge, reversible Verfärbungen des Zahnhartgewebes, reversible Verfärbungen von Restaurationen (u. a. Füllungen) u. der Zungenpapillen. Gelegentlich: kribbelndes od. brennendes Gefühl auf der Zunge zu Beginn der Behandlung. Selten: Überempfindlichkeitsreaktionen (u. a. Urtikaria, Erythem, Pruritus); reversible desquamative Veränderungen u. Reizungen/Schwellungen der Mukosa, reversible Parotisschwellung. Sehr selten: anaphylakt. Schock. Nicht bekannt: Reizungen/Irritationen des Mundraumes.

Warnhinweis: DIREKT 1% Gel: Enthält Macrogolglyce¦rolhydroxystearat, Zimt, Levomenthol u. Ponceau 4R (E 124). 1% Gel: In Schwangerschaft u. Stillzeit nur unter besond. Vorsicht anwenden. Nicht ins Auge, die Augenumgebung od. in den Gehörgang bringen. Enth. Macrogolglycerolhydroxystearat, Levomenthol u. Pfefferminzöl.

Marken sind Eigentum der GSK Unternehmensgruppe oder an diese lizenziert. ©2018 GSK oder Lizenzgeber.