Krophan Blasentang Tabletten
Krophan Blasentang Tabletten
0 von 5 Sterne (0) Produkt bewerten
PZN
04072953
Menge
100 St
Darreichung
Tabletten
Lebensmittel-Unternehmer

10,41 €

10,41€/100St  

inkl. MwSt und zzgl. Versand

Artikel verfügbar

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden. Das Produkt außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern lagern.

Das könnte Sie interessieren

lade Produkte Produkte werden geladen ...

Entdecken Sie unsere Angebote und sparen Sie
04072953
Produktinformationen Nahrungsergänzungsmittel aus Blasentang - Mit natürlichen Jodverbindungen zur Erhaltung einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und einer normalen Schilddrüsenfunktion.KROPHAN® Blasentang Tabletten versorgen den Körper mit lebensnotwendigem Jod. sichern als Nahrungsmittelergänzung den täglichen Jodbedarf beugen bei täglicher Einnahme einer Jod-Unt
Krophan Blasentang TablettenKrophan Blasentang Tabletten 100 St Tabletten bei Aponeo

    Produktinformationen

    Nahrungsergänzungsmittel aus Blasentang - Mit natürlichen Jodverbindungen zur Erhaltung einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und einer normalen Schilddrüsenfunktion.

    KROPHAN® Blasentang Tabletten versorgen den Körper mit lebensnotwendigem Jod.

    • sichern als Nahrungsmittelergänzung den täglichen Jodbedarf
    • beugen bei täglicher Einnahme einer Jod-Unterversorgung vor
    • basieren auf natürlichem Jod aus dem Blasentang
    • geben auch in Zeiten besonders hohen Bedarfs wie während der Schwangerschaft und in der Stillzeit die Sicherheit einer ausreichenden Jodversorgung

    Allgemeine Informationen über die Bedeutung des Nährstoffes Jod:

    In Industrieländern wie der Bundesrepublik Deutschland steht heute ein vielseitiges Angebot an Lebensmitteln zur Verfügung, von dem die Verbraucher umfangreich Gebrauch machen können. Trotz dieser Vielfalt tritt dennoch bei bestimmten Risikogruppen eine Unterversorgung an Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen auf. Überfluss an Energielieferanten einerseits und eine zu geringe Aufnahme von kritischen Nährstoffen auf der anderen Seite charakterisieren die Ernährungssituation. Zu den kritischen Nährstoffen zählt auch das Spurenelement Jod. Zwar tritt der Jodmangel in der gesamten Bundesrepublik auf, die Mangelsituation verschärft sich jedoch in Richtung Süden mit Schwerpunkten in Bayern und Thüringen. Vor allem sind dort Kinder und Jugendliche betroffen.

    Die Schilddrüse, ein kleines, schmetterlingsförmiges Organ, liegt wie ein Schild vor der Luftröhre unterhalb des Kehlkopfes. Im Normalfall wiegt sie bei Erwachsenen im Mittel 20 Gramm und ist weder zu sehen noch zu ertasten. Ihre Aufgabe ist es, aus Jod und anderen Bausteinen bestimmte Hormone herzustellen, zu speichern und über das Blut an den Körper abzugeben. Diese Schilddrüsenhormone regeln sämtliche Stoffwechselvorgänge und halten sie im Gleichgewicht. Sie steuern das Wachstum und sorgen dafür, dass sich Nervensystem, Kreislauforgane, Drüsen und Muskulatur im Kindesalter normal entwickeln und auch später reibungslos funktionieren.

    Zur Bildung der Schilddrüsenhormone, das wichtigste heißt Thyroxin, benötigt die Schilddrüse ausreichend Jod, das sie sich aus der Nahrung holt. Steht Jod nicht in ausreichender Menge zur Verfügung, kann nicht genügend Schilddrüsenhormon produziert werden. Folglich sinkt der Spiegel des Hormons im Blut. Dieser Mangel wird an das Gehirn zurückgemeldet, das die Schilddrüse daraufhin anregt, mehr Hormone für den Stoffwechsel zu produzieren. In ihrem Bestreben, sich an diese Situation anzupassen und auch noch geringste Mengen von Jod aufnehmen zu können, kann es zu einer abnormen Vergrößerung der Schilddrüse kommen.

    • bei 1 bis 6 % der Säuglinge
    • bei 13 bis 22 % der Jungen und Mädchen bis zum 13. Lebensjahr
    • bei 30 bis 50 % der Jungen und Mädchen in der Pubertät
    • bei 15 % der erwachsenen Männer
    • bei 28 % der erwachsenen Frauen
    • bei 20 % der Frauen und Männer im Seniorenalter

    Natürliche Jodlieferanten sind vor allem Seefisch und andere Meerestiere. So enthalten 100 g gekochter Schellfisch und 100 g Rotbarsch etwa 70 Mikrogramm Jod. Auch Milch und Eier können bei entsprechender Fütterung der betreffenden Tiere wesentliche Jodmengen aufweisen. Alle anderen Lebensmittel enthalten Jod in nicht nennenswerten Mengen. Bedingt durch die allgemeine Jodarmut unserer Nahrung und aufgrund unserer Essgewohnheiten gelingt es selbst bei Bevorzugung besonders jodreicher Lebensmittel im Regelfall jedoch nicht, den Jodbedarf zu decken.

    Deshalb empfehlen Ärzte und Ernährungswissenschaftler als erste Maßnahme, um das Joddefizit zu verringern, die ausschließliche Verwendung von jodiertem Speisesalz im Haushalt. Die Jodversorgung über Nahrungsergänzungsmittel ist vor allem bei salzarmer Speisezubereitung wichtig.

    Der tägliche Jodbedarf ist je nach Lebensalter unterschiedlich hoch. Er beträgt nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) bei Säuglingen und Kleinkindern bis 11 Monate 50 bis 80 Mikrogramm (millionstel Gramm), bei Kindern im Alter von 1 bis 9 Jahren 100 bis 140 Mikrogramm, bei Jugendlichen und Erwachsenen 180 bis 200 Mikrogramm. Schwangere benötigen täglich 230 und Stillende 260 MikrogrammJod. Die Unterschiede im Jodbedarf erklären sich aus den unterschiedlichen Mengen an Schilddrüsenhormon, die der Stoffwechsel in den verschiedenen Lebensabschnitten benötigt.

    Deutschland ist ein ausgesprochenes Mangelgebiet, wie folgende Angaben nochmals bestätigen: Kinder nehmen mit der Nahrung nur etwa 30 bis 40 Mikrogramm und Erwachsene nur etwa 60 bis 80 Mikrogramm Jod auf. Es besteht dementsprechend ein Joddefizit, das je nach Lebensalter in der Größenordnung von täglich 100 bis 170 Mikrogramm liegt. Hauptursache für den weitverbreiteten Jodmangel ist der geringe Jodgehalt unserer Böden. Dadurch sind auch das Trinkwasser und die Lebensmittel, die auf diesen Böden wachsen, meist sehr jodarm. In größeren Mengen kommt Jod lediglich im Meer vor. Dies ist dadurch bedingt, dass im Verlauf der geologischen Entwicklung ein großer Teil des Jods aus den Böden ausgewaschen und in die Meere transportiert wurde.

    Die Gabe von natürlichem Jod wie in KROPHAN® Blasentangtabletten trägt zur Erhaltung einer normalen Produktion von Schilddrüsenhormonen und einer normalen Schilddrüsenfunktion bei. Hiermit leistet Jod auch einen wichtigen Beitrag zu einer leistungsfähigen kognitiven Funktion, zu einem ausgeglichenen Energiestoffwechsel sowie zur Gesunderhaltung der Haut und des Nervensystems.

    Adresse Lebensmittel-Unternehmer

    REPHA GmbH Biologische Arzneimittel
    Alt-Godshorn 87
    30855 Langenhagen

    Informationen zu diesem Lebensmittel (wie z. B. Zutaten, Allergene) sind bei den Lebensmittelangaben als pdf hinterlegt. (oben)

    Nahrungsergänzungsmittel

    Nettofüllmenge: 100 Filmtabletten = 29 g

    Zutaten

    Füllstoff (Cellulose), Blasentang (42 %), Füllstoff (vernetzte Natriumcarboxymethylcellulose), Trennmittel (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren, Polyvinylpyrrolidon, Siliciumdioxid, Talkum), Überzugsmittel (Hydroxypropylmethylcellulose), Farbstoff (Eisenoxide und Eisenhydroxide), Speiseöl (Sonnenblume), Farbstoff (Calciumcarbonat).

    Aufbewahrungshinweis

    Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren!

    Verwendungshinweis

    Kinder ab 5 Jahren, Jugendliche und Erwachsene nehmen täglich 2 Tabletten mit reichlich Flüssigkeit zu einer Mahlzeit (am besten zum Frühstück). Schwangere und Stillende 2-3 Tabletten.

    Für dieses Produkt gibt es derzeit noch keine Bewertung. Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab.

    Bewerten Sie:

    Krophan Blasentang Tabletten

    Krophan Blasentang Tabletten

    Ihr Name:*

    Ihre Bewertung:*

    14 Wörter verbleiben | Richtlinien zur Produktbewertung

    Sicherheitscode:*

    * Dieses Feld wird benötigt.

    Service & Beratung

    Unsere kostenfreie Hotline: 0800 44 00 200

    Mo-Fr: 09:00 bis 18:00 Uhr
    und Sa: 09:00 bis 13:00 Uhr

    Unser Service-Center beantwortet Ihre Frage zur Bestellabwicklung und nimmt Ihre Bestellung entgegen. Pharmazeutische Beratung erhalten Sie von unseren Apothekern.