FRONTLINE für Katzen – Dank Spot On Schluss mit dem Juckreiz

Katze

Katzen leiden regelmäßig unter Zecken, Flöhen oder Haarlingen. Hier hilft FRONTLINE® Spot on für Katzen. Gerade wenn Ihre Katze ein Freigänger ist, bringt sie oft die unliebsamen, blutsaugenden Parasiten mit. Doch auch Wohnungskatzen können von Schädlingen – zum Beispiel beim Kontakt mit einem anderen Tier beim Tierarzt befallen werden. Außerdem tragen Sie mit Ihren Straßenschuhen Dreck und möglicherweise auch Parasiten in die Wohnung.

Bei Frontline® Spot On handelt es sich um ein Antiparasitikum, das den Wirkstoff Fipronil enthält. Es unterstützt Ihre Katze dabei, die Haarlinge, Zecken und Flöhe wieder loszuwerden. Damit hat das Insektizid ein recht breites Anwendungsgebiet. Es wird mit einem Spot On bzw. einer Pipette oder als Spray aufgetragen.1

So wenden Sie FRONTLINE® Spot On effektiv an:

  • Behandeln Sie alle im Haushalt lebenden Haustiere.
  • Baden Sie das Tier oder die Tiere 48 Stunden vor der Anwendung nicht.
  • FRONTLINE® Spot On muss auf das trockene Fell aufgetragen werden.

  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -24%3
Abbildung: Frontline Spot on K vet. Lösung Lösung, 6 St PZN 02246426
Frontline Spot on K vet. Lösung
PZN: 02246426
Lösung, 6 St
28,15 €
(4,69€/1St)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -25%3
Abbildung: Frontline Spot on K vet. Lösung Lösung, 3 St PZN 00662907
Frontline Spot on K vet. Lösung
PZN: 00662907
Lösung, 3 St
17,25 €
(5,75€/1St)

Wann Sie das FRONTLINE Spot on für Katzen verwenden

Sie können Ihr Tier schon vor einem Befall von Flöhen und Co schützen und zur Vorbeugung Frontline® Spot on verwenden. Mittels der Pipette tragen Sie den Wirkstoff Fipronil einfach auf die Haut im Nacken auf. Dabei erlaubt die Pipette ein dosiertes und punktgenaues Auftragen des Präparats. Binnen 48 Stunden wird das Präparat üblicherweise über die ganze Haut verteilt. Gegen blutsaugende Zecken setzt die abtötende Wirkung der Lösung ebenfalls in der Regel nach 48 Stunden ein. Die Wirkstofflösung entfaltet ihre abtötende Wirksamkeit als Insektizid gegen Flöhe jedoch schon nach einem Tag.

Das Frontline Spray dagegen ist unter anderem zur akuten Verwendung gedacht und sollte großflächig aufgetragen werden. Besprühen Sie außerdem im Rahmen einer Behandlung den Kratzbaum und weitere Lieblingsplätze, auf denen Ihre Katze zu liegen pflegt. Das Spray entfaltet seine Wirkung sofort. Dieses Vorgehen verhindert nach einer Erstbehandlung mit dem Antiparasitikum eine Wiederansteckung bzw. senkt die Gefahr für eine solche deutlich. Besitzen Sie außerdem mehrere Tiere sollten Sie FRONTLINE® zudem bei allen Tieren verwenden, auch wenn nur eines betroffen ist. Um eine Wiederansteckung oder Ausbreitung des Haarlingsbefalls oder der Flöhe zu vermeiden, ist es wichtig auch die gesunden Tiere vor einer Ansteckung zu schützen. Nur so kann eine vollständige Abtötung der Parasiten gewährleistet werden.

FRONTLINE® ist zudem ungefährlich für Sie und Ihre Katze. Daher kann es schon meistens bei 12 Wochen alten Kätzchen angewendet werden. Des Weiteren können auch säugende Kätzinnen mit dem Insektizid behandelt werden, ohne die kleinen zu gefährden.

Wie Sie einen Befall durch Parasiten erkennen

Flöhe, Zecken und sonstige Parasiten sind manchmal mit dem bloßem Auge schwer zu erkennen. Um dem Schädlingsbefall frühzeitig zu begegnen, ist es wichtig die Symptome von Flöhen, Haarlingen und Zecken zu kennen. Im Folgenden beschreiben wir die wichtigsten Lösungen bei Zecken, Flöhen & Co:

Flöhe: Leidet Ihr Tier unter nervigen Flöhen (lat. Ctenocephalides), können Sie die entstehende Flohstichallergie leicht am Juckreiz erkennen. Dieser kann bis zu zwei Wochen anhalten - auch nach dem Einsatz von FRONTLINE® Spot On. Bei der Flohstichallergie handelt es sich um eine allergische Reaktion auf den Speichel, den die Flöhe abgeben.

Haarlinge: Der Haarlingsbefall ruft ebenfalls Juckreiz hervor. Viele Tiere neigen zu einem vermehrten Ablecken des Körpers. Haarlinge gehören jedoch nicht zu den blutsaugenden Parasiten. Außerdem befallen Sie nicht Hund und Katze gleichermaßen, stattdessen werden die Haustiere durch verschiedene Haarlingsarten geplagt.

Zecke: Ähnlich wie der Floh liebt auch die Zecke warme Körperstellen bei ihrem Wirt und nistet sich hier gerne ein. Hat sich die Zecke ihren Platz gesucht, beißt sie in die Haut und verankert sich dort mit ihren Kieferklauen. Kurze Zeit später schwillt die betroffene Körperstelle an. Genau wie bei den Menschen kann durch den Zeckenbiss bei Hunden und Katzen die Borreliose übertragen werden. Typische Symptome sind Fieber, Appetitlosigkeit, Schwellung der Lymphknoten und Müdigkeit. Nicht erkannt und behandelt, kann die Borreliose zu Lähmungen, Gelenkentzündungen und Hirnhautentzündungen führen.

Pflichttext:

FRONTLINE Spot on Katze

Wirkstoff: Fipronil.
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Katzen bzw. Hunden mit einem Körpergewicht von 2 bis 10 kg (S), über 10 bis 20 kg (M), über 20 bis 40 kg (L) gegen Floh-, Zecken- und Haarlingsbefall. Die abtötende Wirksamkeit gegen erwachsene Flöhe bleibt 4 Wochen (Katze) bzw. 8 Wochen (Hund S, M, L) erhalten. Die abtötende Wirksamkeit gegen Zecken hält bis zu 2 Wochen (Katze) bzw. bis zu 4 Wochen (Hund S, M, L) an.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie den Tierarzt oder Apotheker.

1 Fipronil tötet Flöhe innerhalb von 24 Std. und Zecken und Haarlinge innerhalb von 48 Std. nach Kontakt ab. In den Studien wurde eine Erfolgsquote von 95 - 100 % nachgewiesen: Hunter et al.: World Veterinary Congress (Proceedings), 1999, Lyon; Postal et al.: Proceedings of the 4th International Symposium on Ectoparasites, 1997, Riverside, California.