Zeckenzange ultra

Zeckenzange ultra

Inkosmia GmbH & Cie.KG
PZN: 07662141

1 St

3,76 €

Mosquito Zeckenpinzette

Mosquito Zeckenpinzette

WEPA Apothekenbedarf GmbH & Co KG
PZN: 06129367

1 St

8,07 €

Zeckenpinzette Chirurgenstah

Zeckenpinzette Chirurgenstah

Pharma Brutscher
PZN: 04759911

1 St

9,89 €

Medizeck Zeckenpinzette 1056

Medizeck Zeckenpinzette 1056

DUISBERG production
PZN: 00103763

1 St

4,89 €

Nippes Zeckenpinzette abgewinckelt spitz Nr.3

Nippes Zeckenpinzette abgewinckelt spitz Nr.3

Gebrüder Nippes GmbH & Co. KG
PZN: 03641001

1 St

3,97 €

Zeckenpinzette Chirurgenstahl mit Lupe

Zeckenpinzette Chirurgenstahl mit Lupe

Pharma Brutscher
PZN: 01317319

1 St

15,39 €

Zeckenzange

Zeckenzange

Axisis GmbH
PZN: 00520202

1 St

2,23 €

Zeckenzange Chirurgenstahl

Zeckenzange Chirurgenstahl

Pharma Brutscher
PZN: 04759880

1 St

11,69 €

Zeckenzange Edelstahl rostfrei

Zeckenzange Edelstahl rostfrei

Careliv Produkte OHG
PZN: 00752869

1 St

4,99 €

Zeckenzange Edelstahl rostfrei

Zeckenzange Edelstahl rostfrei

Brinkmann Medical ein Unternehmen der Dr. Junghans Medical GmbH
PZN: 02025984

1 St

3,99 €

Zeckenzange Edelstahl rostfrei

Zeckenzange Edelstahl rostfrei

Dr. Junghans Medical GmbH
PZN: 02032228

1 St

4,59 €

Zeckenzange Kunststoff

Zeckenzange Kunststoff

Careliv Produkte OHG
PZN: 01022966

1 St

2,79 €

Zeckenzange Ultra Chirurgenstahl

Zeckenzange Ultra Chirurgenstahl

Inkosmia GmbH & Cie.KG
PZN: 06715711

1 St

7,89 €

Zeckenzange Zeckenpinzette verstellbar Lupe 11,5cm

Zeckenzange Zeckenpinzette verstellbar Lupe 11,5cm

Groß GmbH
PZN: 00351136

1 St

7,91 €

vorherige Seite nächste Seite

Zecken - wie man sich gegen die sommerlichen Blutsauger zur Wehr setzt

Zecken sind blutsaugende Parasiten, die gefährliche Krankheiten übertragen können wie z. B. Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME). Sie durchlaufen mehrere Entwicklungsstadien: Aus einem Ei schlüpft eine winzige Larve, die sich häutet und zu einer sogenannten Nymphe wird. Nach einem oder mehreren Nymphenstadien wird die Zecke nach der letzten Häutung zum erwachsenen Tier. In jedem Entwicklungsstadium sucht die millimetergroße Zecke einen Wirt, um eine Blutmahlzeit zu sich zu nehmen. Menschen und andere Wirbeltiere sind ihre Opfer. Wissenschaftlich korrekt ausgedrückt „sticht“ die Zecke zu und saugt Blut durch die Haut, bis ihr Hinterleib riesig angeschwollen ist. Eine vollgesogene Zecke kann über einen Zentimeter groß sein. Je länger der Zeckenstich andauert, desto größer wird das Infektionsrisiko. Deswegen soll eine Zecke schleunigst entfernt werden, sobald man sie entdeckt.

Wozu braucht man eine Zeckenpinzette?

Eine Zeckenpinzette oder auch Zeckenzange gehört zur Ausrüstung jedes Haustierbesitzers, denn vor allem Hunde und Katzen mit Freigang werden von Dutzenden dieser Parasiten befallen. Nach einem Spaziergang durch den Wald oder durch hohes Gras sollten Menschen sich auch selbst gründlich nach Zecken absuchen. Mit etwas Glück hat sich die Zecke noch nicht festgebissen, wenn man sie findet. Beliebte Stellen sind Kniekehlen, Leistengegend und hinter den Ohren, wo die Haut dünn und gut durchblutet ist. Sobald man eine Zecke bemerkt, muss man sie entfernen, um Krankheiten vorzubeugen. Wenn die Zecke sich erstmal in die Haut gebohrt hat, ist eine sichere Entfernung nur noch mit einer Zeckenpinzette oder Zeckenzange möglich. Die Finger reichen in der Regel nicht aus, es besteht die Gefahr, die Zecke zu zerquetschen und dadurch Krankheitserreger in die Haut zu drücken. Die Larven und Nymphenstadien der Zecke sind winzig und auch ausgewachsene Zecken sind mit wenigen Millimetern Größe sehr klein. Richtig greifen kann man sie nur mit geeignetem Werkzeug. Die Gefahr bei unsachgemäßer Entfernung einer Zecke ist, den Hinterleib der Zecke abzureißen. Der Kopf bleibt dann in der Haut stecken und kann eine Entzündung verursachen. Zecken, die sich schon mit Blut vollgesogen haben, lassen sich sehr leicht aus der Haut ziehen bzw. sie fallen ganz von selbst ab. So weit will man es nach Möglichkeit nicht kommen lassen.

Wie die Zeckenpinzette funktioniert

Eine spezielle Zeckenpinzette hat sehr fein zulaufende, leicht gebogene Enden, mit denen man unter die Zecke fahren und die Zecke am Kopf greifen kann. In einer leichten Aufwärtsbewegung zieht man nun die Zecke mit stetigem Zug nach oben weg. Ruckartige Bewegungen soll man unbedingt vermeiden. Um eine besonders hartnäckige Zecke zu lockern, kann man kurze Drehbewegungen zu beiden Seiten versuchen. Besser nicht mehr als eine Vierteldrehung, um den Zeckenkopf nicht abzureißen. Eine Alternative zur Pinzette ist die Zeckenzange. Sie hat zwei Greifer zumeist aus Plastik, die sich auf Knopfdruck öffnen und die von oben über die Zecke gestülpt werden. Man greift die Zecke möglichst dicht über der Haut, um ihren Kopf zu erwischen. Die Greifer schließen sich, wenn man den Knopf loslässt. Falls doch einmal Kopfteile der Zecke in der Haut stecken bleiben, muss man die Stelle ein paar Tage beobachten. Lösen sie sich nicht von selbst heraus und beginnt sich der Einstich zu entzünden, sollte man einen Arzt aufsuchen.