Sidroga Organic Matcha Tee Sticks

Sidroga Organic Matcha Tee Sticks

Sidroga Gesellschaft für Gesundheitsprodukte mbH
PZN: 10354874

Tee, 12 St

8,21 €

vorherige Seite nächste Seite

Matcha – Das grüne Wunder aus Japan

Ein Pulver von sattem Grün und mit einem fein-herben Aroma – das ist der Matcha aus Japan. Im Land der aufgehenden Sonne wird er bis heute für die traditionelle Teezeremonie verwendet. Doch sein Nutzen geht weit über einen kulinarischen und kulturellen Genuss hinaus. Entdecken Sie die besondere Perle unter den Tees jetzt.

Das ist Matcha

Die Tradition der Herstellung und Verwendung von Matcha geht zurück ins Japan des 12. Jahrhunderts. Hier hatte der buddhistische Mönch namens Esei den Tee entdeckt, der vorher schon traditionell in China als Medizin für ein langes Leben verwendet wurde. Während die Tradition des pulverisierten Tees in China in Vergessenheit geriet, lebte der Matcha in Japan als Tee der Teezeremonie weiter. Bis in die Neuzeit blieb er dadurch allerdings das Getränk des Hofes und des hohen Adels.
Hergestellt wird der Tee nach einem speziellen Verfahren. Dafür werden die Blätter des Tencha-Teestrauches besonders aufwändig, aber dafür extra schonend getrocknet. Anschließend werden sie pulverisiert. Dieses Pulver bildet die Basis des Matcha.

Die richtige Zubereitung

Das optimale Wasser für die Zubereitung ist weiches Wasser mit einem pH-Wert unter sieben. Bei sehr hartem Wasser lohnt es sich, dieses zu filtern, damit sich das Aroma optimal entfalten kann. Erhitzen Sie das Wasser, bis es sprudelnd kocht und lassen Sie es anschließend auf ca. 80 Grad Celsius abkühlen.Geben Sie etwa ein Gramm Matcha in die Teeschale. Das ist ein knapper Teelöffel oder ein bis zwei Bambuslöffel. Übergießen Sie den Tee mit dem heißen Wasser und schlagen Sie das Gemisch etwa 15 Sekunden lang mit dem Bambusbesen auf. Einen Löffel sollten Sie nicht verwenden, da das Gemisch sonst Klumpen enthält.Heute wird Matcha jedoch nicht nur als Teeaufguss genossen. Sein feines, herb-süßliches Aroma verfeinert auch Süßspeisen wie Schokolade oder Eis und wird zudem als Topping für Latte Macchiato gern verwendet.Um das Aroma des Tees möglichst lange zu erhalten, sollten Sie die angebrochene Packung immer im Kühlschrank aufbewahren.

So gesund ist Matcha

Was macht den Matcha nun noch gesünder als normalen Grünen Tee? Im Grünen Tee löst sich beim Aufguss nur ein kleiner Teil seiner wertvollen Inhaltsstoffe. Da der pulverisierte Matcha komplett konsumiert wird, gelangen wesentlich höhere Konzentrationen dieser Stoffe in den Körper.Zu diesen Stoffen gehört beispielsweise Epigallocatechingallat (EGCG), ein wirksames Antioxidans, dem eine ganze Reihe von Wirkungen zugeschrieben werden. Es macht etwa 30 Prozent der Trockenmasse des Tees aus. Die Substanz wirkt unter anderem gegen Influenza-A-Viren. Zudem wird sie bei der Therapie von Alzheimer und Parkinson eingesetzt. Auch bei der Vorbeugung gegen Krebs ist EGCG wirksam. Darüber hinaus reguliert es die Cholesterinwerte zugunsten des guten HDL-Cholesterins und schützt so die Gefäße.Dank seines Koffeingehaltes, wirkt der Tee leicht anregend. Ein weiterer Wirkstoff, das L-Theanin, ist eine Aminosäure, die antagonistisch zum enthaltenen Koffein wirkt. Sie macht den gleichzeitig entspannenden, Stress reduzierenden Effekt des Tees aus.Auch beim Vitamin- und Mineralgehalt glänzt der Tee mit guten Werten. Er ist reich an den Vitaminen A, C, E und der B-Gruppe. Außerdem enthält er Calcium, Kalium und Eisen. Nicht zuletzt ist der Matcha mit seinen feinen, vielfältigen Aromen auch ein Fest für die Sinne und trägt so zur Entspannung und damit zu unserer Gesundheit bei. Entdecken Sie also dieses leckere Powerpaket am besten gleich für Ihre eigene Küche.