Hebamme finden - für jede Geburt die richtige

Hebammen sind vor, während und nach der Geburt eine wertvolle Unterstützung für viele Eltern. Da es sich bei der Geburt um ein sehr besonderes und intimes Erlebnis handelt, sollte die Chemie zwischen Hebamme und Mutter möglichst gut stimmen. Darüber hinaus sollte das Leistungsspektrum der ausgewählten Hebamme mit den Vorstellungen und Wünschen der werdenden Eltern übereinstimmen.

Wem die Betreuung unter der Geburt nicht allzu wichtig ist, braucht sich im Vorfeld nicht weiter um eine Hebamme zu bemühen. Wenn der Geburtstermin ansteht, wird die diensthabende Hebamme sich um Sie kümmern.

Wer mit einem festen Ansprechpartner in der Klinik entbinden möchte, könnte mit einer Beleghebamme glücklich werden. Die Beleghebamme lernen Sie bereits im Vorfeld kennen und besprechen mit ihr Ihre Wünsche für die Geburt. Bei diesen Gesprächen wird schon früh klar, ob es zwischenmenschlich passt. Die meisten Kliniken führen eine Liste mit ihren Beleghebammen.

Freiberufliche Hebammen, Hebammenpraxen und Geburtshäuser gibt es in den meisten Regionen zu finden. Hier lohnt ein Blick in unser Hebammenverzeichnis.
Eine gute Anlaufstelle ist immer auch einer der Hebammenverbände.

Frühe Anfragen zahlen sich aus

Egal, ob freiberufliche Hebamme oder Beleghebamme: kümmern Sie sich möglichst früh in Ihrer Schwangerschaft um eine passende Hebamme - die Hebammensuche kann sich je nach Region schwierig gestalten. Leider herrscht ein großer Hebammenmangel, sodass die Anfrage möglichst schon einige Monate vor der Geburt erfolgen sollte.

Übrigens bieten nicht alle Hebammen jede Leistung an. Zu den Hebammenleistungen gehört in aller Regel die Begleitung unter der Geburt. Achten Sie auch hier darauf, dass Ihre bevorzugte Art der Entbindung unterstützt wird. So arbeiten Beleghebammen in einer Klinik, Hausgeburtshebammen unterstützen bei Hausgeburten und Geburtshäuser und Geburtskliniken beschäftigen wieder eigene Hebammen. Die meisten Hebammen arbeiten weiterhin fest angestellt im Krankenhaus und werden bei Bedarf kurz vor der Entbindung zugeteilt.

Darüber hinaus haben viele Hebammen einen Schwerpunkt; die Hebammenbetreuung kann dann etwa die Vorsorge oder auch einen Geburtsvorbereitungskurs umfassen. Manche freiberuflichen Hebammen bieten auch die Wochenbettbetreuung an und einige Hebammenpraxen führen Rückbildungskurse durch. Auch die Nachsorge während der ersten Stillzeit ist keine Selbstverständlichkeit und sollte am besten bereits vorab mit der Hebamme der Wahl abgesprochen werden.

Überlegen Sie sich daher am besten vor der Hebammensuche, welche Leistungen für Sie wichtig sind. Danach können Sie dann Ihre Hebamme (oder vielleicht auch Ihre zwei Hebammen für verschiedene Leistungen) auswählen.

Tipps für das erste Kennenlernen

Wenn Sie sich für die Kontaktaufnahme mit einer Hebamme entschieden haben, steht in der Regel ein Kennenlerntermin an. Hier geht es darum, Ihre Wünsche für die Geburt zu besprechen, das Zwischenmenschliche abzuklären und sich gegenseitig Fragen zu stellen.

Scheuen Sie sich nicht, Ihre Hebamme nach allem zu fragen, das Sie interessiert. Für Sie steht ein wichtiger Tag an - wer da ungehalten reagiert ist vielleicht nicht geeignet, um Sie zu betreuen. Interessant ist es abzuklären, in welchen Fällen die Hebamme kontaktiert werden kann und wie sie zu erreichen ist. Auch der grundsätzliche Ablauf der Betreuung sollte einmal durchgesprochen werden. Dazu gehört auch die Frage nach einer Vertretung der Hebamme im Krankheitsfall und auch eine Vereinbarung über entstehende Kosten. Aufgrund des Hebammenmangels wird ein spontaner Wechsel am Ende der Schwangerschaft vermutlich schwierig.

Damit Sie sich bei der Wahl der Hebamme in Ihrer Region leichter tun, finden Sie hier ausgewählte Hebammen für die verschiedenen Regionen Deutschlands.

Unser Hebammenverzeichnis

Hebammenzimmer
E-Mail: claudia.stenger@hebammenzimmer.de
Elisabethkirchstrasse 17 | 10115 Berlin

“Während der Schwangerschaft bereitet sich Ihr Körper und Ihre Seele auf das Muttersein vor. In diesen Monaten der Veränderung werden Sie Ihren eigenen, persönlichen Weg der Vorbereitung finden. Als Hebammen möchten wir Sie dabei begleiten und darin bestärken, eigenverantwortlich Entscheidungen zu treffen. Unsere Aufgabe ist es, Ihnen zuzuhören, Fragen zu stellen und Sie individuell und kompetent zu informieren.”
Hebamme Carolina
Telefon 0179 50 345 69
E-Mail: info@hebamme-carolina.de
Am Römerlager 27 | 53117 Bonn

“Sie haben schon zu Beginn der Schwangerschaft die Möglichkeit, sich von einer Hebamme begleiten zu lassen. Die Schwangerschaft ist ein ganz besonderer Lebensabschnitt im Leben einer Frau, der mit vielen körperlichen, psychischen und sozialen Veränderungen einhergeht. Ich nehme mir ausreichend Zeit, um auf Ihre individuelle Situation, Sorgen und Wünsche eingehen zu können.”

Weiterführende Links