Buscopan - Bauchschmerzen sanft bekämpfen

Buscopan

Bauchschmerzen haben vielerlei Ursachen: Stress, Hektik, Anspannung oder auch die Ernährung oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten können dazu führen. Aber auch Durchfall, Blasenentzündungen und Reizdarmsyndrom können Bauchschmerzen verursachen. Ihnen allen ist eines gemein: sie belasten unser Leben. Etwa 30% aller Erwachsenen leiden regelmäßig an Bauchschmerzen und Bauchkrämpfen.

Die Ursachen können physisch wie psychisch bedingt sein. Unangenehm und belastend sind sie immer. Zu den häufigsten Ursachen von Bauchschmerzen und Krämpfen gehören das Reizdarmsyndrom und Regelschmerzen. Wir haben nachfolgend einen Ratgeber für Sie zusammengestellt, der Ihnen wichtige Informationen zu dem Arzneimittel Buscopan® und den häufigsten Beschwerden vermittelt. Buscopan® wirkt dabei binnen kurzer Zeit genau dort, wo die Schmerzen entstehen und löst so die Verkrampfungen. Buscopan® gibt es als Filmtabletten, Dragees oder Zäpfchen.

  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -31%4
Abbildung: Buscopan plus Filmtabletten Filmtabletten, 20 St PZN 02483617
Buscopan plus Filmtabletten
PZN: 02483617
Filmtabletten, 20 St
8,59 €
(42,95€/100St)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -26%4
Abbildung: Buscopan Dragees Überzogene Tabletten, 50 St PZN 00162004
Buscopan Dragees
PZN: 00162004
Überzogene Tabletten, 50 St
13,99 €
(27,98€/100St)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -28%4
Abbildung: Buscopan Dragees Überzogene Tabletten, 20 St PZN 00161996
Buscopan Dragees
PZN: 00161996
Überzogene Tabletten, 20 St
7,25 €
(36,25€/100St)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -28%4
Abbildung: Buscopan plus Suppositorien Suppositorien, 10 St PZN 02483669
Buscopan plus Suppositorien
PZN: 02483669
Suppositorien, 10 St
12,88 €
(1,29€/1St)
  • Angebot
  • Topseller
  • Gratis dazu Produkt
  • Im Set günstiger
  • -28%4
Abbildung: Buscopan plus Suppositorien Suppositorien, 5 St PZN 02483652
Buscopan plus Suppositorien
PZN: 02483652
Suppositorien, 5 St
7,25 €
(1,45€/1St)
Buscopan® wirkt da, wo der Schmerz ist

Herkömmliche Schmerzmittel lokalisieren den Schmerz nicht, sondern wirken im ganzen Körper. Sie verringern die Schmerzwahrnehmung und blockieren Schmerzsignale. Die Schmerzen werden also überlagert, aber nicht behoben. Buscopan® mit dem Wirkstoff Butylscopolaminiumbromid ist ein Spasmolytikum, das gezielt dort wirkt, wo der Schmerz auftritt: im Bauchbereich, wo die Bauchkrämpfe und Bauchschmerzen spürbar sind. Buscopan® beginnt schon binnen kurzer Zeit zu wirken, sodass Sie schnell eine Linderung Ihrer Symptome spüren. Das ist besonders angenehm, wenn Bauchschmerzen und Krämpfe in Alltagssituationen auftreten.

Sollten Sie häufig unter Bauchschmerzen und Krämpfen leiden, diese von Fieber oder Gewichtsverlust begleitet werden, suchen Sie umgehend einen Arzt auf. Prävention ist immer die erste Wahl, zum Beispiel bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Treten trotzdem Bauchschmerzen und Krämpfe auf, kann Buscopan® zum Beispiel als Filmtabletten bewährt und verträglich helfen. Da Buscopan® mit seinem Wirkstoff Butylscopolaminium sehr gut verträglich ist, können Sie Buscopan® auch bei leichten Bauchschmerzen und Krämpfen einnehmen. Dabei ist Buscopan® laktose- und glutenfrei und daher auch gut verträglich, sodass der Magen-Darm-Trakt nicht zusätzlich belastet wird.

Welche Schmerzen lassen sich mithilfe von Buscopan® bekämpfen

Im Folgenden klären wir Sie über die Haupteinsatzgebiete von Buscopan® auf:

Das Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom ist eine funktionelle Darmerkrankung, bei der Blähungen, Durchfall oder Verstopfungen ohne erkennbare Ursachen auftreten. Der Begriff Reizdarm bezeichnet Bauchschmerzen und andere Störungen des Magen-Darm-Trakts, die drei oder mehr Monate anhalten. Betroffene leiden sehr, denn der Alltag kann enorm erschwert werden, wenn plötzlich Blähungen oder Durchfall auftreten. Das Reizdarmsyndrom kann das Selbstvertrauen und das Wohlbefinden so stark beeinträchtigen, dass Folgeerkrankungen wie Kopfschmerzen, Müdigkeit und weitere psychische und physische Erkrankungen auftreten. Durch den Reizdarm kann eine Spirale entstehen, die nur schwer zu unterbrechen ist, wenn die Ursachen unklar sind. Bei Schmerzen und Krämpfen, die durch das Reizdarmsyndrom verursacht werden, kann Buscopan® als krampflösendes Mittel Linderung verschaffen.

Wichtig: Das Reizdarmsyndrom sollte immer von einem Arzt begleitet werden und niemals nur allein von Ihnen behandelt werden. Bei Fragen hilft Ihnen gegebenenfalls auch der Apotheker schon weiter.

Regelschmerzen

Jede zweite Frau leidet während ihrer Menstruation unter Regelschmerzen. Zu den häufigsten Regelschmerzen gehören Schmerzen im Bauch, die meist schon ein paar Tage vor Einsetzen der Periode beginnen. Ziehende, krampfartige und kolikartige Bauchschmerzen können einmal im Monat die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Häufig werden Bauchschmerzen während der Menstruation von Kopfschmerzen, Muskelschmerzen, Heißhunger, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten begleitet. Buscopan® hilft leider nicht bei allen Symptomen der Regelschmerzen, kann aber die oft im Vordergrund stehenden starken Bauchschmerzen lindern. Buscopan® Dragees oder Buscopan® Plus wirken krampflösend und entspannend. Der Wirkstoff Butylscopolaminiumbromid löst die Verkrampfungen und sorgt für eine schnelle Entspannung im Bauch.

Was Sie bei der Einnahme von Buscopan® beachten sollten

Nehmen Sie Buscopan® Tabletten oder Dragees mit ausreichend Flüssigkeit ein. Sollten die Beschwerden nicht binnen drei bis vier Tagen abgeklungen sein, suchen Sie einen Arzt auf, sofern Sie die Ursache nicht kennen. Während der Schwangerschaft oder Stillzeit sollten Sie Buscopan® nur in Absprache mit einem Arzt einnehmen und nicht selbstständig mit einer Selbstmedikation beginnen.Bei Buscopan bestehen außerdem folgende Gegenanzeigen. Eine Gegenanzeige sollte unbedingt beachtet werden, denn sie bezeichnet Gründe, welche gegen die Verwendung des Arzneimittels sprechen.

  • Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe
  • Verengung im Verdauungstrakt, z. B. an der Speiseröhre, am Magen oder am Dünn- oder Dickdarm
  • Megakolon (krankhaft erweiterter Darm)
  • Herzrhythmusstörungen mit beschleunigtem Puls (Herzrasen)
  • Myasthenia gravis (Erkrankung des Nervensystems mit Muskelerschlaffung)
  • Harnverhalt
  • Prostatavergrößerung
  • Engwinkelglaukom

Bei der Einnahme von Buscopan® sollten Sie als Diabetiker den Zuckergehalt des Arzneimittels beachten, da Saccharose ein Bestandteil ist. Falls Sie mehrere Medikamente gleichzeitig verwenden, könnte es zu Wechselwirkungen oder Nebenwirkungen kommen. Fragen Sie im Zweifelsfall Arzt oder Apotheker.

Die Inhaltsstoffe von Buscopan®:
  • Butylscopolamin 10mg / Butylscopolaminium
  • Paracetamol - bei Buscopan® PLUS und Buscopan® Zäpfchen, je nach Medikament unterscheidet sich hier die Konzentration
Die Hilfsstoffe und Botenstoffe von Buscopan®:
  • Saccharose
  • Calciumhydrogenphosphat
  • Maisstärke
  • Talkum
  • Siliciumdioxid, hochdisperses
  • Weitere Bestandteile
  • Arabisches Gummi
  • Povidon
  • Weinsäure
  • Stearinsäure
  • Macrogol 6000
  • Carnaubawachs
  • Wachs, gebleichtes
  • Titandioxid

Buscopan® Ratgeber mit Bauchschmerz-Tagebuch

Buscopan Bauchschmerzen Ratgeber

Buscopan® Gesundheitslexikon

Das Buscopan Gesundheitslexikon

Wie funktioniert Buscopan®

Pflichttext:

Buscopan® Dragées.

Wirkstoff: Butylscopolaminiumbromid.
Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von leichten bis mäßig starken Krämpfen des Magen-Darm-Traktes, sowie zur Behandlung krampfartiger Bauchschmerzen beim Reizdarmsyndrom. Enthält Sucrose (Zucker).

Buscopan® plus Filmtabletten.

Wirkstoff: Butylscopolaminiumbromid, Paracetamol.
Anwendungsgebiete: Bei krampfartigen Schmerzen bei Erkrankungen des Magens und des Darmes, krampfartigen Schmerzen und Funktionsstörungen im Bereich der Gallenwege, der ableitenden Harnwege sowie der weiblichen Geschlechtsorgane (z. B. schmerzhafte Regelblutungen).
Apothekenpflichtig. Stand: 09/2017.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Vertriebslinie Thomae, 55216 Ingelheim am Rhein.