W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin
Marken-Shops bei APONEO
Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

KKundenkonto
Ihr Draht zu Aponeo: 0800 44 00 200
  • Merkzettel
  • Bestellhistorie
  • Adressbuch
  • Bonuspunkte
  • Newsletter
  • Passwort vergessen

  • Anmelden

  • Registrieren

Unfruchtbarkeit

Viele Paare wünschen sich sehnlichst ein Kind, die ersehnte Schwangerschaft tritt aber einfach nicht ein. Inzwischen hat in Mitteleuropa jedes sechste Paar Schwierigkeiten, ein Kind zu bekommen.

Ganzen Beitrag anzeigen

In der Medizin gilt ein Paar als steril, wenn trotz bestehendem Kinderwunsch nach mindestens einem Jahr regelmäßigen Geschlechtsverkehrs ohne empfängnisverhütende Maßnahmen keine Schwangerschaft eintritt.

Ursachen von Unfruchtbarkeit

Die Ursachen können sehr vielfältig sein und Mann oder Frau oder auch beide betreffen.

Ursachen bei der Frau können Hormon- und Zyklusstörungen, verschlossene Eileiter, Missbildungen an Eileitern oder Gebärmutter, Entzündungen von Eileitern oder Eierstöcken, Myome in der Gebärmutter, Endometriose (versprengte Gebärmutterschleimhaut) sein.

Ursachen beim Mann sind beispielsweise Hodenhochstand, eine vorangegangene Mumps-Infektion im Jugendalter, Krampfadern am Hoden, Verletzungen oder Infektionen des Hodens, Entzündung von Prostata oder Nebenhoden, Hormonstörungen, wie Schilddrüsenunterfunktion oder Hypophysenerkrankungen, aber auch Umweltgifte oder zu viel Alkohol oder Nikotin.

Symptome bei Unfruchtbarkeit

Eine Unfruchtbarkeit ruft normalerweise keine typischen Beschwerden hervor. Allerdings können Zyklusstörungen, Zwischenblutungen oder übermäßige Körperbehaarung bei der Frau auftreten. Diese Symptome können auf Hormonstörungen hinweisen.

Diagnose von Unfruchtbarkeit

Wünschen Sie sich ein Kind und sind nach einem Jahr ungeschütztem Geschlechtsverkehr immer noch nicht schwanger, sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Es ist in jedem Fall sinnvoll, wenn sich beide Partner untersuchen lassen. Frauen wenden sich an Ihren Frauenarzt, Männer gehen zum Urologen oder Andrologen.

Ihr Arzt wird zunächst eine Anamnese durchführen, bei der auch vorangegangene Krankheiten oder psychische Belastungen abgefragt werden. Bei der Frau erfolgen unter anderem folgende Untersuchungen: eine gynäkologische Untersuchung der Scheide, Ultraschall und Hormonuntersuchungen, eventuell eine Spiegelung der Gebärmutter, der Eileiter und des Bauchraumes. Beim Mann werden die Geschlechtsorgane von außen nach eventuellen Missbildungen oder Krampfadern beurteilt und die Geschlechtsorgane werden abgetastet. Die Anzahl, Beweglichkeit und das Aussehen der Spermien werden anhand eines Spermiogramms untersucht.

Die Therapie der Unfruchtbarkeit richtet sich nach den Ursachen. Zur Behandlung werden Hormontherapien, eine Operation verklebter Eileiter, Myome oder der Endometriose oder auch Verfahren zur künstlichen Befruchtung eingesetzt.

Da ein unerfüllter Kinderwunsch und auch die Behandlungen eine starke psychische Belastung darstellt, ist psychotherapeutische Begleitung bei vielen Paaren ratsam.