W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin
Marken-Shops bei APONEO
Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

KKundenkonto
Ihr Draht zu Aponeo: 0800 44 00 200
  • Merkzettel
  • Bestellhistorie
  • Adressbuch
  • Bonuspunkte
  • Newsletter
  • Passwort vergessen

  • Anmelden

  • Registrieren

Sehnenscheidenentzündung

Leiden Sie am Handgelenk unter stechenden oder ziehenden Schmerzen, die einfach nicht verschwinden wollen? Dann haben Sie eventuell eine Sehnenscheidenentzündung.

Ganzen Beitrag anzeigen

Eine Sehnenscheidenentzündung oder auch Tendovaginitis, wie der Mediziner sagt, ist eine Entzündung des Gewebes, das die Sehnen umhüllt.

Ursachen einer Sehnenscheidenentzündung

Meist wird eine Sehnenscheidenentzündung durch anhaltende, monotone und einseitige Bewegungen oder eine dauerhafte falsche Haltung verursacht. Typisch dafür sind Sportarten, wie Klettern, Rudern oder Tennis, Fehlbelastungen der Hände oder Finger beim Arbeiten mit dem Computer, aber auch beim Klavierspielen, Geigespielen, Stricken oder Renovierungsarbeiten.

Symptome einer Sehnenscheidenentzündung

Die Betroffenen klagen über starke ziehende oder stechende Schmerzen an den betroffenen Sehnen, beispielsweise am Handgelenk oder der Achillessehne. Es kommt zu einem deutlich hör- und fühlbaren Knirschen im betroffenen Gelenk und zu einem Druckschmerz entlang des Sehnen- und Muskelverlaufs. Oft bestehen auch Rötung, Schwellung und Überwärmung der betroffenen Stelle.

Ihr Arzt wird zunächst die Krankengeschichte aufnehmen. Dann tastet er die betroffene Stelle ab und führt einige Bewegungstests durch. Ist er sich mit der Diagnose unsicher, wird er weitere Untersuchungen veranlassen, wie Ultraschall, eine Röntgenaufnahme und eine Blutuntersuchung.

Bei starken Schmerzen ist eine Ruhigstellung des betroffenen Muskels sinnvoll. Dabei kommen spezielle Bandagen oder Stützverbände zum Einsatz. Entzündungshemmend wirken spezielle Salben und eventuell Medikamente. Hilfreich kann auch die Kühlung der schmerzenden Stelle sein.

Einer Sehnenscheidenentzündung vorbeugen

Vermeiden Sie die auslösende Belastung. Bei Computerarbeiten helfen spezielle Polster vor der Tastatur. Stellen Sie die Tastatur außerdem möglichst flach ein. Wenn Sie Sportler sind, wärmen Sie sich vor dem Sport gründlich auf und dehnen Sie die betroffenen Partien. Legen Sie bei langfristigen, monotonen Bewegungen öfter mal eine Pause ein.