W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin

Marken-Shops bei APONEO

Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

Hausmittel bei Magenschleimhautentzündung

Eine Gastritis entsteht meist bei Stress oder durch schädliche Substanzen. Gegen eine Magenschleimhautentzündung helfen verschiedene Hausmittel.

Ganzen Beitrag anzeigen

Die Entzündung der Magenschleimhaut wird in der medizinischen Fachsprache als Gastritis bezeichnet, lässt sich in verschiedene Typen aufteilen und ist in der Regel leicht zu behandeln. Entstehen kann sie durch Stress, durch schädliche Substanzen wie Alkohol, Nikotin oder Kaffee in großen Mengen, aber auch durch eine autoimmune Reaktion.

Kartoffeln und Haferschleim

Der empfindliche Magen braucht bei Gastritis entweder Ruhe oder sanfte Nahrung, die er trotz der Entzündung gut verträgt. Rohe Kartoffeln enthalten Schleimstoffe, legen sich über die Magenschleimhaut und beruhigen sie so. 

Ähnlich wirkt ein Brei aus Haferschleim. Dazu kocht man Wasser, gibt Haferflocken dazu und lässt den Brei einige Minuten quellen. Auch hier helfen die enthaltenen Schleimstoffe die Schmerzen zu lindern.

Kohlsaft – wirkt auch vorbeugend

Kohlsaft enthält Aminosäuren, die die Magenschleimhaut schneller heilen lassen und sie in ihrer natürlichen Heilung optimal unterstützen. Der Saft kann entweder aus frischem Kohl mit einer Presse selbst hergestellt werden, oder aber man kauft ihn fertig, wenn man es sich einfach machen möchte. Wichtig bei der gekauften Variante ist, dass sie möglichst wenige unnötige Inhaltsstoffe enthält, die den Magen reizen könnten - je natürlicher, desto besser und gesünder ist der Kohlsaft.

Tees beruhigen den Magen

Kamillentee und Fencheltee können den Magen beruhigen. Ingwertee ist entzündungshemmend und beschleunigt die Fettverbrennung in geringem Maß, so dass er gut vor oder zum Essen getrunken werden kann.

Kräutermischungen aus Kalmuswurzel, Fenchel, Pfefferminzblättern und Melissenblättern beruhigen den Magen, schmecken gut und helfen beim Entspannen.

Mit Kamillentee können Sie eine Rollkur machen. Trinken Sie dazu zwei bis drei Tassen Kamillentee so schnell wie möglich. Legen Sie sich für 5 Minuten auf Ihre linke Seite, danach drehen Sie sich bitte für 5 Minuten auf den Bauch und weiterhin für die gleiche Dauer auf die rechte Seite und den Rücken. Entspannen Sie sich, vermeiden Sie stressige und belastende Gedanken. Durch die Rollkur wird die Magenschleimhaut gleichmäßig mit dem Kamillentee benetzt.