W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin
Marken-Shops bei APONEO
Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

KKundenkonto
Ihr Draht zu Aponeo: 0800 44 00 200
  • Merkzettel
  • Bestellhistorie
  • Adressbuch
  • Bonuspunkte
  • Newsletter
  • Passwort vergessen

  • Anmelden

  • Registrieren

Ledum palustre

Ledum palustre: Egal ob Tierbisse, Rheuma oder Gichtanfälle – Kälte bessert immer!

Ganzen Beitrag anzeigen

Leduc palustre: Sumpfporst

Charakteristika von Ledum palustre

Egal ob Tierbisse, Rheuma oder Gichtanfälle – Kälte bessert immer! Ledum eignet sich besonders gut bei Schnitt-, Stich- und Schürfwunden. Aber auch bei Insektenstichen sowie einem blauen Auge kann Ledum angewendet werden.

Leitsymptome von Ledum palustre

  • Beschwerden durch Bisse und Stichwunden verursacht
  • Insektenstiche, besonders von Moskitos und Stechmücken
  • verletzte Gewebestellen fühlen sich kalt an und sind sehr lange bläulich oder grünlich-gelb verfärbt
  • Stichverletzungen, die nur wenig bluten, aber heftig schmerzen
  • Gichtanfälle der kleinen Gelenke mit Besserung durch kalte Anwendungen
  • Schmerzhafte Fußsohle, kann kaum auftreten
  • rheumatische Beschwerden, wie Steifheit, aber ohne Fieber; Kälte bessert, Wärme ist unerträglich
  • rheumatisches Reißen bedingt durch die Bettwärme
  • rheumatische Beschwerden wandern von unten nach oben
  • aufsteigende Beschwerden von den Füßen ausgehend
  • Reißen und Zucken in den Schultern, Ellenbogen sowie den Händen
  • Abneigung gegen äußere Wärme trotz Wärmemangels

Modalitäten von Ledum palustre

Die Beschwerden sind
besser durch:
wenn die Füße in eiskaltes Wasser gesteckt werden, Kälte, kalte Umschläge, kühle frische Luft, Ruhe
schlimmer durch: äußere Wärme, Bettwärme, Bewegung, Alkohol (Gicht)

Ledum palustre ist eine hervorragendes Mittel, wenn sich Schwellungen nicht zurückbilden und nicht ausheilen. Ledum Urtinktur äußerlich aufgetragen, nimmt bei Mückenstichen den Juckreiz.

Der Kranke fühlt sich immer kalt, sogar im Haus und im Bett. Trotzdem bessern die kalten Anwendungen.

Bitte denken Sie bei Einnahme homöopathischer Mittel daran, besonders bei schwereren Erkrankungen, vorher Ihren Arzt oder Heilpraktiker zu befragen.