W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin

Marken-Shops bei APONEO

Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

Hausmittel bei Kopfschmerzen

Kopfschmerzen werden oft durch Flüssigkeitsmangel im Körper verursacht. Bewährt hat sich bei plötzlichen Kopfschmerzen auch ein Spaziergang. Es gibt viele bewährte Hausmittel gegen Kopfschmerzen.

Ganzen Beitrag anzeigen

Viele Menschen leiden sehr häufig unter Kopfschmerzen. Kopfschmerzen schränken ähnlich wie Rückenschmerzen die Lebensqualität stark ein. Kopfschmerzen können sehr quälend sein. Die Betroffenen sind in ihrer Leistungsfähigkeit stark eingeschränkt. Die Medizin unterscheidet bis zu 200 Arten von Kopfschmerzen und deren Auslösern. Doch bevor der Gang zum Arzt ansteht, lohnt es sich, einige bewährte Maßnahmen und Hausmittel zur Linderung der Schmerzen auch in chronischen Fällen zu versuchen.

Kopfschmerzen werden sehr oft durch Flüssigkeitsmangel im Körper verursacht. Vielen Patienten hilft deshalb bereits, ihre tägliche Trinkmenge zu erhöhen. Alkoholische Getränke sollten von kopfschmerzgefährdeten Menschen gemieden werden. Statt Kaffee sollte Melissentee getrunken werden. Melisse wirkt entspannend und beruhigend. Kaffee erhöht die Gefäßspannung, die dann wiederum Kopfschmerzen verursachen kann.

Bewährt hat sich bei plötzlichen Kopfschmerzen auch ein Spaziergang an der frischen Luft. Die Bewegung und der Sauerstoff können die Kopfschmerzattacke schnell lindern.

Wenn Sie ätherisches Minzöl vertragen, massieren Sie einen Tropfen davon mit den Fingern leicht in die Schläfenregion und auf die Stirn ein. Bitte anschließend gut die Hände waschen. Das Minzöl darf nicht in die Augen gelangen.

Kopfschmerzen können auch durch einen Muskelhartspann im Nacken ausgelöst werden. Eine warme Rolle kann die Nackenmuskulatur gut entspannen. Befeuchten Sie ein Handtuch mit warmem Wasser und wickeln Sie das Handtuch zu einer Rolle auf. Umhüllen Sie die Rolle zusätzlich mit einem trockenen Handtuch. Legen Sie sich die warme Handtuchrolle auf die Schulter-Nackenpartie und versuchen Sie, etwa 20 Minuten im Liegen zu entspannen.

Auch mit einem Fußbad kann etwas gegen Kopfschmerzen getan werden. Das Fußbad wirkt sich auf die Durchblutung im ganzen Körper aus, auch auf die des Kopfes. Wichtig ist, die Temperatur des Wassers dem innerlichen Wärme- oder Kältegefühl des Kopfschmerzgeplagten anzupassen. Bei guter Durchwärmung mit warmen Füßen sollte das Wasser für das Fußbad eher kühler gewählt werden. Bei kalten Füßen nehmen Sie ein warmes Fußbad. Verstärkt wird die schmerzlindernde Wirkung durch die Zugabe von einem Esslöffel Senfmehl auf ca. fünf Liter Wasser.