W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin
Marken-Shops bei APONEO
Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

KKundenkonto
Ihr Draht zu Aponeo: 0800 44 00 200
  • Merkzettel
  • Bestellhistorie
  • Adressbuch
  • Bonuspunkte
  • Newsletter
  • Passwort vergessen

  • Anmelden

  • Registrieren

Hausmittel gegen Husten

Ein hartnäckiger Husten, wie er bei vielen Erkältungen häufig auftritt, kann ausgesprochen lästig sein. Zum Glück hält Großmutters Hausapotheke zahlreiche Hausmittel gegen Husten bereit.

Ganzen Beitrag anzeigen

Brustwickel gegen Husten

Ein Brustwickel mit Quark ist ein sehr altes Hausmittel gegen Husten. Zuerst wird Quark im Wasserbad auf Körpertemperatur erwärmt und dann auf ein Leinen- oder Mulltuch gestrichen. Dieses Tuch legt man auf den Brustkorb auf und deckt das Ganze gut mit einem Außentuch ab. Der Wickel bleibt etwa drei Stunden liegen, bis der Quark gut eingetrocknet ist.

Auch Senfwickel haben sich bei Husten und Bronchitis bewährt. Dazu rührt man zwei bis drei Esslöffel Senfpulver mit etwas lauwarmem Wasser zu einem Brei an. Diese Paste wird auf ein Leintuch gestrichen und auf die Brust aufgelegt. Der Wickel sollte allerdings wegen der hautreizenden Senföle maximal 10 Minuten auf der Haut belassen werden.

Zwiebelsirup gegen Husten

Die scharfe Knolle gehört zu den wichtigsten Heilmitteln in der Küche. Bei Husten hilft der Zwiebelsaft. Dazu schält man fünf Zwiebeln und hackt sie grob, verrührt das Ganze mit acht Esslöffeln Honig und lässt es bei gelegentlichem Umrühren 24 Stunden ziehen. Die so gewonnenen ätherischen Öle der Zwiebel wirken schmerzlindernd und entzündungshemmend. Den entstandenen Saft füllt man in Flaschen ab und nimmt mehrmals täglich einen Teelöffel ein.

Hustentees

Viele verschiedene Kräuter können in einem Tee ihre heilsame Wirkung gegen Husten entfalten. Bei Husten mit Schleimauswurf werden gerne expectorierend wirkende Tees eingesetzt, die helfen, den Schleim zu verflüssigen. Hierzu gehört vor allem der Thymian, der neben der schleimverflüssigenden Wirkung auch noch eine antibakterielle Wirkung hat. Deshalb sind auch Inhalationen mit Thymian äußerst hilfreich. Aber auch Anis, Süßholzwurzel und die Schlüsselblume helfen bei festsitzendem Husten, den Schleim zu lösen.

Diesen Tee können Sie sich in der Apotheke mischen lassen:

  • Hustenlösender Tee:
  • Efeublätter 20 g
  • Thymiankraut 30 g
  • Primelwurzel 20 g
  • Süßholzwurzel 20 g

Inhalieren

Sehr wirksam gegen Husten ist das Inhalieren. Zum Inhalieren geeignet sind Tees, ätherische Öle oder ganz einfaches Kochsalz. Dazu übergießt man ganz einfach normales Kochsalz mit heißem Wasser und inhaliert so heiß wie möglich.

Das Salz und der heiße Wasserdampf lösen den in den Bronchien festsitzenden Schleim, der für den Hustenreiz verantwortlich ist.

Wann müssen Sie wegen Husten zum Arzt?

Sobald Fieber und ein Schwächegefühl zum Husten dazukommen, sollten Sie sich bei einem Arzt untersuchen lassen. Hält ein Husten über längere Zeit an, sollte der Arzt aufgesucht werden, um die Ursachen abzuklären und sicherzustellen, dass nichts anderes als eine hartnäckige Erkältung hinter dem Husten steckt.