W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin
Marken-Shops bei APONEO
Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

KKundenkonto
Ihr Draht zu Aponeo: 0800 44 00 200
  • Merkzettel
  • Bestellhistorie
  • Adressbuch
  • Bonuspunkte
  • Newsletter
  • Passwort vergessen

  • Anmelden

  • Registrieren

Bindehautentzündung

Kennen Sie das? Die Augen jucken und brennen und sind gerötet. Dann leiden Sie wahrscheinlich an einer Entzündung der Bindehaut, auch Konjunktivitis genannt.

Ganzen Beitrag anzeigen

Ursachen von Bindehautentzündung

Die Ursachen einer Bindehautentzündung können sehr vielfältig sein. Häufig wird sie durch eine Infektion mit Bakterien, Viren und selten auch Pilzen ausgelöst. Diese Form der Bindehautentzündung ist auch ansteckend.

Weitere Ursachen können Allergien, z.B. gegen Pollen oder Tierhaare oder äußere Reize, wie Fremdkörper, Kontaktlinsen, UV-Licht, trockene Luft, Staub oder Zugluft sein.

Symptome von Bindehautentzündung

Bei einer Bindehautentzündung zeigen sich gerötete Augen, Tränenfluss und morgendliches Verkleben der Lidränder, Jucken, Brennen, ein Fremdkörpergefühl, als ob Sand in die Augen geraten wäre und Lichtscheu. Manchmal sind auch die Augenlider geschwollen.

Diagnose und Therapie von Bindehautentzündung

Leiden Sie unter einer Entzündung der Augen, sollten Sie in jedem Fall Ihren Augenarzt aufsuchen, da nicht immer eine Entzündung der Bindehaut dahinter steckt. Ihr Arzt wird Ihre Augen mit einer sogenannten Spaltlampe untersuchen, mit der er das Auge beleuchtet und vergrößert betrachten kann. Um der Ursache auf den Grund zu gehen, wird Ihr Arzt einen Abstrich der Bindehautflüssigkeit nehmen, um den Erreger zu bestimmen.

Falls eine Allergie hinter der Entzündung steckt, sollte ein Allergietest gemacht werden.

Die Therapie richtet sich dann nach der Ursache:

  • Wurde die Entzündung durch Bakterien verursacht, kommen antibiotische Augentropfen oder -salben zum Einsatz. 
  •  Bei einer viralen Entzündung ist keine ursächliche Therapie möglich, und Ihr Arzt verschreibt Ihnen meist künstliche Tränen, um die gereizten Augen zu beruhigen. 
  • Bei einer Infektion mit Herpes-Viren allerdings wird er antivirale Augentropfen verschreiben.
  • Bei einer allergischen Entzündung sollten Sie nach Feststellen des Allergens dieses soweit wie möglich meiden.

Weitere Maßnahmen bei Bindehautentzündung können sein:

Reiben Sie nicht an dem betroffenen Auge, damit sich die Infektion nicht auf das andere Auge ausbreitet. Benutzen Sie Papiertaschentücher, um das Sekret abzuwischen und entsorgen Sie es danach. Waschen Sie regelmäßig Ihre Hände und benutzen Sie ein eigenes Handtuch. Tragen Sie, solange das Auge entzündet, ist keine Kontaktlinsen. Meiden Sie verräucherte Räume. Gegen den Juckreiz helfen auch kühlende Kompressen.