W K B
Angebote%
Hier können Sie sparen
Neuheiten
Neu im Sortiment
Marken
Für alle Lebensbereiche das günstige Produkt von 1A Pharma
Avène
Bach-Blüten
Clearblue
Crataegutt
DHU
Doppelherz
Eucerin
Korres
Kytta
La Roche Posay
Lasea
Prostagutt
Tebonin
Umckaloabo
Ihre ideale Haut mit Kosmetik-Produkten von Vichy
Vividrin

Marken-Shops bei APONEO

Biologische Präparate von Dr. Loges
Pflegeprodukte für Gesicht und Körper von Nuxe
mit Wärme gegen Schmerzen – Thermacare
bei Sodbrennen und Aufstoßen hilft Maaloxan
Gegen Haarausfall hilft Regaine
Themen
Rund um Ihre Gesundheit
WWarenkorb

Ihr Warenkorb enthält bislang keine Produkte.

Warenkorb und Kasse

KKundenkonto
Ihr Draht zu Aponeo: 0800 44 00 200
  • Merkzettel
  • Bestellhistorie
  • Adressbuch
  • Bonuspunkte
  • Newsletter
  • Passwort vergessen

  • Anmelden

  • Registrieren

Abszess

Abszesse sind äußerst unangenehme Eiteransammlungen im Körper. Sie entstehen durch Bakterien und können sich an jeder Stelle des Körpers oder auch in Organen bilden.

Ganzen Beitrag anzeigen

Ursachen von Abszessen

Wenn Krankheitserreger in unseren Körper eingedrungen sind, werden sie von speziellen Abwehrzellen, den weißen Blutkörperchen gefressen. Bei diesem Abwehrprozess sterben viele Abwehrzellen ab, dabei entsteht Eiter. Sammelt sich der Eiter in einem durch die Entzündung entstehenden Hohlraum, spricht man von einem Abszess.

In den meisten Fällen wird diese Entzündung von speziellen Bakterien, nämlich von Staphylokokken oder Streptokokken ausgelöst.

Aus einer kleinen Hautverletzung entwickelt sich allerdings nicht immer gleich ein Abszess. Begünstigend sind dabei ein geschwächtes Immunsystem, Diabetes mellitus, Hautverletzungen und unhygienische Wundversorgung oder vorgeschädigte Haut (z.B. durch Neurodermitis)

Symptome von Abszessen

Ein Abszess zeigt sich durch lokale Rötung, Schwellung, Überwärmung und Schmerzen an der betroffenen Stelle. Vor allem bei Bewegungen und Berührungen kann ein Abszess sehr schmerzhaft sein. Bei größeren Abszessen oder Abszessen an Organen kommt es zu Fieber, Schüttelfrost, Abgeschlagenheit, Kopf- und Gliederschmerzen.

Breitet sich der Abszess weiter aus, kann man die Eiteransammlung unter der Haut an ihrer gelblichen Farbe erkennen.

Diagnose und Therapie

Nicht jeder Abszess ist gefährlich. Gehen Sie dennoch vorsorglich bei Auftreten eines Abszesses zum Arzt, vor allem, wenn er sich im Gesicht befindet.

Ihr Arzt kann einen oberflächlichen Abszess leicht an seinem Aussehen diagnostizieren. Tiefer liegende Abszesse sind von außen schwer zu erkennen und werden per Ultraschall, MRT (Magnetresonanztomographie) oder CT (Computertomographie) diagnostiziert. Außerdem wird Ihr Arzt eine Blutuntersuchung veranlassen und auf die Entzündungszeichen im Blut achten. Dazu gehört eine erhöhte Anzahl der weißen Blutkörperchen und eine beschleunigte Blutsenkung.

Bei kleinen Abszessen wird der Arzt Ihnen Antibiotika verschreiben und eventuell den Abszess eröffnen, damit der Eiter abfließen kann, bei größeren Abszessen wird durch eine Operation der Eiter entfernt, die Wunde gründlich gesäubert und bei schlecht erreichbaren Abszessen eine Drainage gelegt.

Was Sie bei Abszessen sonst noch tun können

Drücken Sie einen Abszess niemals selber aus, vor allem, wenn er im Gesicht auftritt. Durch das Drücken können Bakterien tieferes Gewebe erreichen und sich weiter ausbreiten. Gelangen die Erreger ins Blut, besteht die Gefahr, dass sie sich auf das Gehirn ausbreiten.

In manchen Fällen kann der Arzt die Abszessreifung beschleunigen, indem er einen Verband mit Zugsalbe anlegt.