Schlank durch Tee?

Ob getrunken oder als Extrakt: Tee ist gesund, so die vorherrschende Meinung. Vor allem Grüner Tee soll Körper und Geist gut tun.

Berlin, 4. November 2015 – Ob getrunken oder als Extrakt: Tee ist gesund, so die vorherrschende Meinung. Vor allem Grüner Tee soll Körper und Geist gut tun. Verschiedene Länder huldigen dem Getränk gar mit einem Tag des Tees (in Österreich ist es der 8. November). Zu Recht? Martin Kreissl-Kohrs, leitender Apotheker bei der Versandapotheke Aponeo aus Berlin, verweist auf die Forschung, möchte sich aber nicht auf bestimmte Gesundheitswirkungen festlegen. „Untersuchungen deuten immer wieder an, dass Tee erstaunlich breite Effekte hervorrufen kann. Sie reichen von einer besseren Fettverbrennung über einen möglichen Schutz vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen.“ So seien in den Niederlanden über einen Zeitraum von 13 Jahren fast 38.000 Patienten untersucht worden – und Unterschiede zwischen Tee- und Kaffeetrinkern festgestellt worden. Im Ergebnis: „Kaffeetrinker sind dicker, Teetrinker sind dünner.“


Taillenumfang: Kaffee- und Teetrinker im Vergleich

Allerdings hänge das möglicherweise auch mit anderen Gewohnheiten zusammen, beispielsweise dem Alkoholkonsum und der Frage, wie viel sich die Probanden bewegen. In beiden Punkten hatten die Teetrinker durchschnittlich die Nase vorn. Ein weiteres Ergebnis der Studie: Herzkrankheiten waren bei den Teetrinkern deutlich seltener, vor allem bei den Vieltrinkern mit mehr als sechs Tassen Tee pro Tag.

Zweifellos habe Tee aber wichtige Bestandteile: von antioxidativ wirkenden Inhaltsstoffen bis zu Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Gerade in Grünem Tee seien Wirkstoffe, denen gesundheitsfördernde und präventive Wirkungen zugeschrieben werden, in hoher Konzentration enthalten. Vor allem zu nennen sei hier das so genannte EGCG (Epigallocatechingallat). Es unterstütze Studien zufolge nicht nur den vorgenannten Fettabbau - unter anderem zeigen Untersuchungen der Charité Universitätsmedizin Berlin, dass EGCG die Fettoxidation bei adipösen Männern deutlich erhöhen kann -, sondern helfe auch an anderer Stelle. Unter anderem bei Diabetes oder Entzündungen.


Kalorienaufnahme: Kaffee- und Teetrinker im Vergleich

Schaden könne es insofern nicht, die erhofften Wirkungen an sich selbst zu erproben. Sofern man es nicht übertreibe - immerhin sei in Grünem und Schwarzen Tee Koffein, zu viel davon sei kontraproduktiv. Ebenfalls zu bedenken: Tee kann die Zähne verfärben. Insgesamt aber überwiegen die positiven Eigenschaften: „Tee, in Maßen getrunken, ist Teil eines Lebensgefühls. Eines Lebensstils, der wiederum die Gesundheit unterstützen kann.“ Ein Heilversprechen jedoch könne selbst der beste Tee nicht geben.

Ist also an all den Studien nichts dran? „Ob es im individuellen Fall die gewünschte Wirkung gibt, hängt nicht nur von Studienergebnissen ab, so gut sie erarbeitet sein mögen. Es hängt zudem von unzähligen Faktoren und Wechselwirkungen ab, die mit der jeweiligen Person zu tun haben. Ich halte EGCG nicht für ein Wundermittel, aber ich glaube an die Tendenzen, die sich in den Studien gezeigt haben. Wir haben entkoffeinierten Bio-Grünteeextrakt mit EGCG bei uns im Sortiment, und viele Menschen schwören darauf. Ich probiere es auch gerade aus.“

Wer es auch einmal probieren möchte: Probieren Sie Teekampagne Tealings Grüntee-Extrakt Kapseln

Pressemitteilung als PDF laden

Service & Beratung

Unsere kostenfreie Hotline:

0800 44 00 200

Mo–Fr 9.00 bis 18.00 Uhr
Sa 9.00 bis 13.00 Uhr

Unser Service-Center nimmt Ihre Bestel­lung ent­gegen und beant­wortet Ihre Fragen. Pharma­zeu­tische Bera­tung erhal­ten Sie von unseren Apo­thekern.

 E-Mail-Formular 

Entrepreneur

Entrepreneur