APONEO unterstützt Klimaschutzprojekte

Berlin, 14.05.2012: Seit über einem Jahr werden alle Kunden von APONEO mit der klimafreundlichen Versandart GOGREEN beliefert. Damit leistet die Versandapotheke einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz.

APONEO Deutsche Versand-Apotheke kompensierte im Jahr 2011 rund 55 Tonnen CO2 durch GOGREEN Produkte. Das Berliner Unternehmen erhielt damit sein viertes Zertifikat der Deutschen Post DHL.

Mit den Einnahmen finanziert das Carbon Management der Deutschen Post DHL Klimaschutzprojekte in Indien, China, Türkei, Brasilien und Nicaragua und gleicht damit die beim Transport der Pakete entstandenen CO2-Emissionen aus.

„Wir versenden circa 2.500 Pakete am Tag. Da ist es uns wichtig, etwas zur Entlastung der Umwelt beizutragen. Wir freuen uns, dass von den zusätzlichen Einnahmen mit GOGREEN Menschen in ärmeren Ländern profitieren, wie zum Beispiel mit dem Bau eines Biomassekraftwerks in Malavalli in Indien“, sagt Konstantin Primbas, Inhaber der Versandapotheke APONEO.

APONEO bietet seit Dezember 2008 seinen Kunden die Möglichkeit an, sich klimafreundlich beliefern zu lassen. Seit über einem Jahr übernimmt das Unternehmen den zusätzlichen Beitrag für jedes Paket und kommt für die Mehrkosten auf.

GOGREEN ist ein Klimaschutzprogramm der Deutschen Post DHL mit dem Klimaschutzprojekte, aber auch umweltfreundlichere Fahrzeuge finanziert werden. Der Versanddienstleister hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 die CO2-Emissionen um 30 Prozent zu reduzieren. Für den Ausgleich misst DHL den durchschnittlichen Wert der CO2-Emissionen aller transportierten Pakete und berechnet, wie der Ausstoß wieder neutralisiert werden kann.

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Service & Beratung

Unsere kostenfreie Hotline:

0800 44 00 200

Mo–Fr 9.00 bis 18.00 Uhr
Sa 9.00 bis 13.00 Uhr

Unser Service-Center nimmt Ihre Bestel­lung ent­gegen und beant­wortet Ihre Fragen. Pharma­zeu­tische Bera­tung erhal­ten Sie von unseren Apo­thekern.

 E-Mail-Formular 

Entrepreneur

Entrepreneur