Verwandte Themen

Pressemitteilungen 2010

Was wir im Jahr 2010 zu sagen hatten, erfahren Sie hier.

Kondome schützen auch vor Hepatitis-B

(28.07.2011) Zum Welt-Hepatitis-Tag erinnert APONEO Deutsche Versand-Apotheke daran, vor Reisen in ferne Länder an die entsprechende Vorsorge zu denken.

Pressemitteilungen 2014

Aktuelle Pressemitteilungen aus dem Jahr 2014.

Antibiotika Tag

Verantwortungsvoller Umgang mit Antibiotika rettet Leben

(Berlin, 16.11.11) Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schlägt Alarm wegen der häufigen und verantwortungslosen Anwendung von Antibiotika, die vermehrt resistente „Superkeime“ schafft. Durch die Infektion mit diesen Bakterien sterben in der EU jährlich 25.000 Menschen. Der Europäische Antiobiotikatag am 18. November will an den bewussten Umgang mit dem Medikament erinnern.

Gerade im Umfeld von Krankenhäusern kommt es zunehmend zu Infektionen mit antibiotikaresistenten Bakterien. Grund hierfür liegt oftmals im falschen Einsatz von Antibiotika, etwa bei Viruserkrankungen. Der Wirkstoff jedoch hilft nur bei bakteriellen Infektionen.

Auch der Abbruch von Antibiotika-Behandlungen führt vermehrt zu Problemen. „Werden die Medikamente nicht verantwortungsvoll eingenommen oder falsch eingesetzt, überleben die hartnäckigsten Keime. Die nun resistenten Bakterien pflanzen sich weiter fort und es entstehen Bakterienstämme, bei denen bald kein Antibiotikum mehr wirkt“, sagt Martin Kreißl-Kohrs, leitender Apotheker bei APONEO Deutsche Versand Apotheke.

Das European Center for Disease Prevention and Control (ECDC) fordert deshalb von den einzelnen Staaten unter anderem, mehr Ressourcen in die Forschung zu investieren und den Antibiotika-Einsatz zu regulieren. „Der 18. November soll über Antibiotika aufklären, es jedoch keineswegs verdammen. Ziel ist es, zu einem bewussten Umgang mit allen antibiotischen Substanzen aufzurufen. Nur so kann das Medikament auch weiterhin vielen Menschen helfen“, so Martin Kreißl-Kohrs.

Gerade bei grippalen Infekten wird vom Arzt zu schnell das Antibiotikum verordnet. Bevor es dazu jedoch kommt, sollte erst geprüft werden, ob es sich überhaupt um eine bakterielle und nicht um eine virale Infektion handelt. „Außerdem sollte der erste Schritt in Bezug auf die Behandlung einer Erkältung oder eines grippalen Infektes die Einnahme verschreibungsfreier Medikamente wie Schleimlöser oder Nasenspray sein. Erst, wenn die Beschwerden nach zwei bis drei Tagen nicht abklingen, sollte über die Einnahme von Antibiotikum nachgedacht werden“, so Martin Kreißl-Kohrs.

Am 18. November 2011 findet zum dritten Mal der Antibiotic Awareness Day statt – auch bekannt als Europäischer Antibiotikatag. Ins Leben gerufen wurde dieser von vom European Center for Disease Prevention and Control (ECDC), der höchsten Europäischen Gesundheitsbehörde, in Kooperation mit der WHO und anderen Initiativen.

Für Interviewanfragen steht Ihnen Martin Kreißl-Kohrs, leitender Apotheker bei APONEO, gerne zur Verfügung.

Pressemitteilung als PDF herunterladen

Service & Beratung

Unsere kostenfreie Hotline:

0800 44 00 200

Mo–Fr 8.00 bis 18.30 Uhr
Sa 9.00 bis 13.00 Uhr
Vorübergehend geänderte Sprechzeiten:
Mo–Fr 9.00 bis 17.30 Uhr
Sa 9.00 bis 13.00 Uhr

Unser Service-Center nimmt Ihre Bestel­lung ent­gegen und beant­wortet Ihre Fragen. Pharma­zeu­tische Bera­tung erhal­ten Sie von unseren Apo­thekern.

 E-Mail-Formular 

Im Katalog blättern

Stöbern Sie in un­serem aktu­ellen Kata­log und erhal­ten Sie prak­tische Ge­sund­heits­tipps.

Jetzt Katalog ansehen

Entrepreneur

Entrepreneur